> Grundschule 1-4 > Über uns > Deutsch als Zweitsprache

Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Grundschule

(kostenpflichtig)

Im DaZ-Unterricht werden mehrsprachig aufwachsende Kinder beim Anwenden der deutschen Sprache unterstützt.

Eine Sprachstandsdiagnostik bildet die Grundlage für den Sprachförderbedarf und  die Arbeit in Kleingruppen (in der Regel 2-6 Kinder) ermöglicht ein individuelles Eingehen auf jedes Kind sowie eine intensive Förderung.

Im Zentrum des Unterrichts steht der handlungsorientierte, kommunikative Ansatz, bei dem sprachliche Fertigkeiten geübt werden. Wortschatz und Grammatik werden systematisch aufgebaut und wichtige sprachliche Mittel werden immer wieder aufgegriffen.

Der DaZ-Unterricht motiviert die Lernanstrengung der Schüler und das Bemühen um Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit und Verstehenskompetenz.

Vielfältige Differenzierungsangebote gehen auf die spezifischen Bedürfnisse der Schüler ein und die auf Kooperation basierenden Sozialformen fördern das „Voneinander-Lernen“.