> Home > Schulevents

Deutsche und Franzosen zelebrieren Freundschaftstag

Mit dem Namika-Song „Je ne parle pas français“, gesungen von Emma (9a), startete am 22. Januar 2019 in der bis auf den letzten Platz gefüllten Piazza die Feierstunde anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Shanghai Hongqiao (DSSH) und des Lycée Français de Shanghai (LFS) hatten sich dort versammelt, um nach einer Ansprache des kommissarischen Schulleiters Robert Cohnen und seiner französischen Kollegin Anne-Sophie Gouix gemeinsam dem Orchester zu lauschen, das auf einer eigens aufgebauten Bühne die Europahymne spielte. Angeführt von Pheline (12a) stimmten alle dazu eine Strophe aus der Ode „An die Freude“ an. Eingeweiht wurden bei diesem Auftritt zwei aus Lernmitteln neu angeschaffte Kesselpauken, die das Schulorchester nun vervollkommnen – und ihm das gewisse Extra verleihen.

Doch nicht nur Musik stand auf dem Programm bei diesem Zusammentreffen. So sorgte zum Beispiel ein deutsch-französischer Sketch für allerhand Lacher auf beiden Seiten und zwei Teilnehmer des diesjährigen Schüleraustauschs der neunten Klassen berichteten in der jeweils anderen Sprache von ihren Erfahrungen und Erlebnissen.

Sportlich ging es hingegen bei den Viertklässlern zu. Sie hatten sich mit den gleichaltrigen Schülerinnen und Schülern der LFS zu einem kleinen Wettkampf getroffen, bei dem in gemischten deutsch-französischen Gruppen verschiedene Stationen absolviert werden mussten. Mit großem Eifer wurden da Bälle geworfen, Türme gebaut und sogar Rollbretter kamen zum Einsatz.

Der 2003 geschaffene Deutsch-Französische Tag soll an die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags im Jahr 1963 erinnern und wird am EuroCampus in jedem Jahr mit schulübergreifenden Aktionen gefeiert.

sm/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai