Großstadtlyrik einmal anders

Jan Böhmermann kritisierte die deutsche Popmusik als seelenlose, rein kommerzielle Industriemusik. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen zeigten am 18. Januar 2019 bei einem Konzert im Fine Arts Center eindrucksvoll, dass dies nicht so bleiben muss. Innerhalb einer Woche schrieben sie Pop- oder Rocksongs, Raps und sogar einen Bossa Nova zum Thema Großstadt, ohne dabei Klischees zu bedienen. Die Ehrlichkeit der Texte und Musik versetzte das Publikum ins Staunen und Schwärmen.

Angetrieben durch Cris Cosmo, einen erfahrenen Singer-Songwriter, der seit mehreren Jahren in der deutschen Popszene unterwegs ist, wuchsen aus Ideen fertige Songs, die durch die musikalische Begleitung unserer beiden Schulbands zu absoluten Ohrwürmern wurden.

So konnte durch die Zusammenarbeit in den Fächern Deutsch und Musik und die wichtigen Impulse von Cris Cosmo dieser besondere Abend entstehen, bei dem sich alle Schülerinnen und Schüler getraut haben, ihre Lieder zu präsentieren.

Martin Remmler

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai