> Home > Schulevents

DS Shanghai Hongqiao: Wir sind exzellent

In erleichterte und zufriedene Gesichter konnte man am 19. Oktober 2018 bei der Bekanntgabe des Ergebnisses der Bund-Länder-Inspektion 2.0 (BLI 2.0) blicken: Die DS Shanghai Hongqiao trägt auch weiterhin das Gütesiegel „Exzellente Deutsche Auslandsschule“.

Vom 15. bis 19. Oktober 2018 haben die drei Inspektoren der Länder und des Bundes Interviews mit Vorstand, Schulleitung, Mitarbeitern, Schülern und Eltern geführt und intensiv die Unterrichts- und Schulqualität untersucht und analysiert. Insgesamt 24 Stunden Unterrichtsbeobachtungen in Grundschule und Sekundarstufe, 10 Stunden Gespräche und zahlreiche Stunden der Vor- und Nachbereitung haben die drei Inspektoren Hans Brügmann, Thomas Mayer und Fritz Noirhomme im Vorfeld und während ihrer Zeit an der DS Shanghai Hongqiao investiert. Die Vertreter der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, der Länder Bayern und Nordrhein-Westfalen gaben am Freitag sowohl eine differenzierte Rückmeldung an Schulleitung, Kollegium und Schulgemeinschaft als auch mit Freude die erneute Vergabe des Gütesiegels bekannt.

Weltweit beispielgebend sind, laut den Ergebnissen der BLI 2.0, die hohe Schulzufriedenheit sowie die Mitgestaltungsmöglichkeiten der Eltern und Schüler. Auch die Präsentation der Schule in der Öffentlichkeit und das Verwalten vorhandener Ressourcen zählen die Inspektoren zu den besonderen Stärken der DS Shanghai Hongqiao. Zudem zeigten sich die Inspektoren auch mit der Unterrichtsgestaltung, dem Kompetenzerwerb und dem Stärken der Schüler im Unterricht in allen 72 Unterrichtsbesuchen zufrieden. Entwicklungspotenzial zeigten die Inspektoren bei der Differenzierung und der Deutschförderung auf – beide Bereiche sind bereits Entwicklungsschwerpunkte der Schule und erhalten mit dieser Rückmeldung nochmals wertvolle Impulse für die zukünftige Qualitätsentwicklung an der DS Shanghai Hongqiao.

Einen umfassenden BLI-Bericht erhält die Schulleitung im Dezember. Dann werden die Ergebnisse zusammen mit Prozessbegleiter Marcus Tandecki in zukünftige Entwicklungsziele umformuliert und in einen Aktionsplan überführt. Bereits am kommenden Pädagogischen Tag am 12. November werden Gruppen des Kollegiums die Themen Deutschförderung und Differenzierung aufgreifen.

Schulentwicklung im Ausland

Jede Schule im Ausland ist einer Region zugeteilt und wird von einem Prozessbegleiter der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen bei der Qualitätssicherung und -entwicklung begleitet. In der Region 15 unterstützt Marcus Tandecki in seiner Funktion als Prozessbegleiter mit Dienstsitz in Yokohama, Japan, die DS Shanghai Hongqiao im Entwicklungsprozess und berät sie in der Umsetzung der schulischen Entwicklungsziele. In Abständen von zwei bis drei Jahren werden Inspektionen, Besuche und Beurteilungen an den deutschen Auslandsschulen vorgenommen, deren Ziel es ist, die Qualität dieser Schulen sicherzustellen und auszubauen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai