> Home > Schulverein

Erste Vorstandssitzung im Schuljahr 2018/19

Am 4. September 2018 kamen die Gremien und Vertretungen beider Schulstandorte sowie des Schulvereins an der DS Shanghai Hongqiao zur ersten Vorstandssitzung im neuen Schuljahr zusammen.

Ein herzliches Willkommen

Vorstandsvorsitzender Frank Schröder begrüßte die neuen Teilnehmenden in der Runde und freut sich auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Doris Ernst, der Vertreterin des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland sowie die im letzten Schuljahr kooptierten Vorstandsmitglieder Dr. Judith Probst und Dr. Yan Wang. Robert Cohnen nahm zum ersten Mal in seiner neuen Rolle als kommissarischer Schulleiter der DS Shanghai Hongqiao teil.

Aktuelles aus der standortübergreifenden Vorstandsarbeit

Der Vorstand beschäftigt sich kontinuierlich mit der Sicherstellung der nachhaltigen Finanzierung der Schulen. Durch die Betrachtung zentraler Budgethebel und deren Auswirkung auf die Gebührenentwicklungen werden derzeit Langzeitszenarien gerechnet. Zudem informierte Frank Schröder über den aktuellen Stand des Neubauprojektes in Yangpu, dessen Eröffnung wie bekannt für das Schuljahr 2019/20 geplant ist. Auf Veranstaltungen zum Schuljahresauftakt wurde deutlich, dass weiterhin Aufklärung hinsichtlich der ehrenamtlichen Struktur und Non-Profit-Ausrichtung des Schulvereins notwendig ist. Diese Themen werden auch auf der kommenden Mitgliederversammlung aufgegriffen und der Schulgemeinschaft präsentiert.

Neue Wahl des Vorstands auf der Mitgliederversammlung

Auf der Mitgliederversammlung am 23. Oktober 2018 an der DS Shanghai Hongqiao werden unter anderem Vorstandswahlen stattfinden. Kooptierte Vorstandsmitglieder sowie diejenigen, deren Amtszeit turnusgemäß endet, müssen sich satzungsgemäß der Wahl beziehungsweise Wiederwahl stellen. Zudem sind Positionen im Vorstand auf Grund von Rückzügen nach Deutschland offen und müssen neu besetzt werden. Interessierte Vereinsmitglieder können sich beim Vorstandsbeauftragten Norbert Pinno oder bei einem der Vorstandsmitglieder melden.

dw/PR