Ich bin jetzt ein Schulkind – Vorschüler werden aus der Kita „geworfen“

 

Rausgeworfen zu werden, ist eine schöne Sache. Zumindest freuten sich die Vorschulkinder schon auf den 26. Juni 2018 und auf ihren „Rauswurf“ aus der Kita. Gruppe pro Gruppe versammelte sich in der Kita-Piazza, sang im Rhythmus von „We will rock you“ ihr eigens umgeschriebenes Lied „Ich bin jetzt ein Schulkind“ und wartete dann ganz gespannt darauf, von ihren Erziehern nacheinander aus der Kita geworfen zu werden – natürlich auf eine weiche Sportmatte, die schon bereit lag.

Jede Gruppe brachte auch eine individuelle Note mit in die Veranstaltung. Die Vorschule 1 ging mit selbstgebastelten Schulranzen beschwingt in ihren Gruppenraum zurück, die Vorschüler der Gruppe 2 stimmten sich mit einer Geschichte über Vertrauen und Geborgenheit in die bevorstehende Schulzeit ein. In der Vorschule 3 gab es gleich zwei Besonderheiten: Nachdem sich die Gruppe selbst spielte, warfen sie dann auch ihren Erzieher Roberto Gohr raus. Er wird ab dem kommenden Schuljahr die Teams der Jahrgangsstufe 1 unterstützen. Insgesamt 59 Vorschulkinder starten dann nach den Sommerferien in der Grundschule durch.

akz/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai