> Home > Services > Archiv > Aktivitäten aus dem Nachmittag & Co.-Bereich >  > Horror - Theater AG dreht durch

Horror: Theater-AG lehrt den Zuschauern das Lachen, nicht das Fürchten

 

An diesem Stück stimmte einfach alles: Ein Theaterstück mit unbekannter Wendung und acht Jungschauspieler der Klassen 5 bis 7, die das Publikum immer wieder zum herzhaften Lachen brachte. Souverän präsentierten die Schüler mit „Horror“ am 20. Juni 2018 bereits ihr zweites Stück in diesem Schuljahr (im ersten Halbjahr brachten sie Gretchen 89ff auf die Bühne) und beeindruckten das altersgemischte Publikum von Vorschüler bis Eltern.

Ganz gespannt auf die Inszenierung, füllte sich das Fine Arts Center mit theaterbegeisterten Zuschauern. Schnell wurde ihnen klar, dass die Aufführung nicht mehr von den Dreharbeiten eines Horrorfilms handelte, sondern das Zwischenmenschliche, Alltägliche im Mittelpunkt stand und die Handykamera das High-end-Equipment ablöste. Das erste Proben der Horror-Szene war schnell vom Tisch, dann ging es um die wesentlichen Fragen: Waren die Hauptrollen wirklich richtig besetzt? Wie gehen wir mit Pannen und Chaos um? Und muss jede Rolle dringend zur eigenen Frisur passen?

Natürlich und lebensecht zeigten die Schüler in dem Theaterstück von Barbara Seelinger ganz neue Facetten: Denn es ging darum, die eigene Person zu spielen – so wie in einem Film – und sich nicht hinter einer starren Theaterrolle zu verstecken. Gekonnt meisterten die acht Spielbegeisterten diese Herausforderung und gaben den Zuschauern mit auf den Weg: Wenn alles etwas chaotisch läuft und auch die Technik nicht mehr einspringen kann, Humor hilft, tröstende Worte auch.

Dass es ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend war, wurde besonders deutlich, als sich die Zuschauer gegenseitig zuraunten, dass das viel zu kurz gewesen sei, aber echt lustig. Hoffentlich nehmen die Jungschauspieler diese Worte mit und entscheiden sich auch im nächsten Schuljahr wieder für die Theater-AG.

akz/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai