> Home > Services > Archiv > Schulevents > 

Kulturzeit am EuroCampus: Beiträge zum Jahrbuchwettbewerb „Nähe und Ferne“ werden in der Kulturwoche prämiert

„Der April ist die Zeit der Kultur an der DS Shanghai Hongqiao“. Passendere Worte hätte Schulleiterin Regine Michel während der Siegerehrung zum Jahrbuchwettbewerb nicht finden können.

Genau genommen gab es bereits seit Ende März mit der Kulturwoche der Kita und Grundschule viel Kulturelles in Form von Theaterstücken, Musicals und Kunstwerken zu bestaunen; besonders gebündelt waren die kulturellen Darbietungen dann in der Kulturwoche der Sekundarstufe vom 23. bis 27. April 2018. Die Piazza samt Nebenräume verwandelten sich in Ausstellungsräume mit Kunstwerken rund um das diesjährige Jahrbuchthema „Nähe und Ferne“. Von Fotografien, über Ölgemälde bis hin zu musikalischen Stücken hatten einzelne Schüler und ganze Kunstkurse ihre Beiträge von nah und fern zusammengetragen.

Impro ergo sum

Selbst die Aufführung der Improviationstheater-AG „Impro ergo sum“ am Dienstagabend griff das Motto des Jahrbuchwettbewerbs auf und unterhielt die Zuschauer im Fine Arts Center unter anderem mit einer improvisierten Kultursendung und der Frage „Ist das Müll oder kann das weg?“.

Nähe und Ferne in der Bibliothek

Ein eigens für die Kulturwochen 2018 entworfenes Konzept zum Thema „Nähe und Ferne“ konnten die Schüler bis Klasse 7 in der Bibliothek erleben. Die Bibliothekarinnen hatten sich eine Kombination aus Ratespaß und fantasievollem Schreiben überlegt. Eifrig fingen die Schüler an, Bilder einzelnen Buchseiten zuzuordnen und die Bilder dann mit einer schönen Geschichte miteinander zu verknüpfen.

Keine leichte Wahl für die Juroren

Die knapp 90 Werke, die zum Jahrbuchwettbewerb aus der Sekundarstufe eingereicht wurden, mussten bewertet und prämiert werden. Keine leichte Aufgabe für die Juroren bestehend aus Kollegen der Grundschule und Sekundarstufe, der Schulleitung, Elternvertretern, der Schülermitvertretung und der PR-Abteilung. Maximal zwei Punkte pro Beitrag und Altersstufe (Klassen 5 bis 9 und Klassen 10 bis 12) und maximal zwölf Punkte insgesamt in einer Alterskategorie durften die Jurymitglieder vergeben.

Siegerehrung mit musikalischer Untermalung und individuell gestaltetem T-Shirt

Zum Abschluss der Kulturwoche wurden die Gewinner der Sekundarstufe in der Piazza geehrt. Der Preis für die Sieger: Ein individuell gestaltetes T-Shirt. Der Entwurf des Drucks war ein Beitrag aus den Kunstkursen der Klasse 10 und symbolisiert in abstrakter Form einen Weg – ähnlich einem Labyrinth – aus der Nähe in die Ferne, aus dem Jetzt in die Zukunft. Noch mehr Individualität können die Gewinnerklassen ihrem T-Shirt beim Siebdruck-Workshop verleihen, wenn sie dann den Entwurf auf ihr Kleidungsstück übertragen.

Die Gewinner

In der Sekundarstufe I (Klassen 5-9) gewann die Klasse 5a mit ihren POSTkarten, die Klasse 7c mit ihren Beiträgen „Unter die Lupe“ und die filigranen Bleistiftschnitzereien der 9RS. Der Kunstkurs der Klasse 10 verzauberte die Juroren mit ihren Galaxien der Moderne, der Grafikkurs der Stufe 11 mit ihren Grafikheften und der Kunstkurs des 12. Jahrgangs mit ihrer kuratierten Briefmarkensammlung.

Zwei Sonderpreise gingen an drei Zehntklässler, die mit „Bach ist Back“ den klassischen Kompositionen mit modernen Rhythmen Leben einhauchten und an zwei Elftklässlerinnen, die ein Videobeitrag zum Bewerben der Kulturwoche eingereicht hatten.

akz/PR

 

 

Impressionen von den Gewinnerkunstwerken und den kulturellen Beiträgen in der Kulturwoche:

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai