Politikwissenschaft und Jura studieren: Alumni Yannick Sommer gibt bei „Mittags zur Uni“ Auskunft über sein Studium in München

Yannick Sommer, Absolvent der DS Shanghai Hongqiao, gab am 28. Februar interessierten Zuhörern aus der Oberstufe einen lebhaften Einblick in sein Studium der Politikwissenschaft (3. Semester mit Nebenfach Jura) und von Jura (1. Semester im Hauptfach) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Ausgehend von seinen persönlichen Erfahrungen ging er zunächst auf typische Fragen beim Übergang von der Schule zum Studium ein: Soll ich überhaupt studieren? Was soll ich studieren? Was passt zu mir? Hierbei hob er hervor, dass man bei vielfältiger Interessenlage auch sogenannte Kombi-Studiengänge wählen kann, die mehrere Fachbereiche vereinen. Dann die Frage: Was ist überhaupt ein Studium? Wie ist es aufgebaut? Hierzu erläuterte er verschiedene Veranstaltungsformen und Abschlüsse. Lebhaft und anschaulich schilderte er das Leben als Student an einer großen, öffentlichen Universität, deren Gebäude sich über die Stadt verteilen, und auch seine Eindrücke vom Leben in Deutschland, da er nun als Student zum ersten Mal dort lebt.

Anhand konkreter Themenstellungen erläuterte er Inhalte seines Studiums im Fachbereich Politikwissenschaften. Hieran faszinieren ihn vor allem die allgemeinbildenden Fragestellungen, beispielsweise zur Entwicklung politischer Theorien, durch die er die heutige Welt besser zu verstehen lernt.

Auch im Studiengang Jura spielt das Lesen und Verstehen von Texten auf hohem Abstraktionsniveau eine große Rolle. Anders als in der Politikwissenschaft findet Yannick es in Jura unerlässlich, an allen Veranstaltungen (Vorlesungen und Übungen) teilzunehmen und ständig aktiv mitzuarbeiten und am Ball zu bleiben. Mehrere seiner Beispiele zeigten, dass es sich bei Jura um eine Anwendungswissenschaft handelt, in der das Gelernte unmittelbar auf konkrete rechtliche Sachverhalte übertragen wird. Logisches Denken und Transferfähigkeit sind hierfür unerlässlich, ebenso permanentes Lernen. Deshalb lautete Yannicks Empfehlung: "Wenn ihr euch für Jura interessiert, solltet ihr es auf jeden Fall als Hauptfach studieren."

Als wertvoll in seiner bisherigen Studienerfahrung erachtet Yannick, dass man im Studium die eigene Einstellung zur Arbeit, die Fähigkeit Prioritäten zu setzen und die persönliche "Self-Awareness" weiter entwickeln kann. Diese Erkenntnis und insbesondere seine Insider-Tipps für den Studienanfang werden den Zuhörern in Erinnerung bleiben.

Susanna Hahn, Studien- und Berufsorientierung