> Home > Services > Archiv > Schulevents > 

L’amitié franco-allemande: Auf vielfältige Weise feierte der EuroCampus die deutsch-französische Freundschaft

Jeden Tag gehen über 1.500 Schüler der deutschen und französischen Schule ganz selbstverständlich durch die Eingangstore am EuroCampus. Dass das Lernen auf einem gemeinsamen Campus heute so natürlich gelebt wird, ist einem Ereignis vor 55 Jahren zu verdanken. Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulles im Pariser Elysée-Palast einen Freundschaftsvertrag und legten damit den Grundstein für die wachsende Freundschaft zwischen den beiden Ländern.

Vize-Generalkonsuln beider Länder nahmen an Feierlichkeit teil

Zum 55jährigen Jubiläum der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrags versammelten sich am 22. Januar 2018 neben den deutschen und französischen Schülern auch die Vize-Generalkonsuln der beiden Länder in der Piazza. Frau Claudia Spahl und Herr Philippe Wieber unterstrichen in ihren Reden die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft. Die Schulleitung der beiden Schulen, Regine Michel und Alain Houille, nutzten den Aufhänger für ihre Ansprachen und nannten zahlreiche Beispiele, wie die deutsch-französische Freundschaft am EuroCampus tagtäglich gehegt und gepflegt wird. Ein besonders gutes Beispiel für das Zusammenleben präsentierten vier Schülerinnen und Schüler: Sie stellten in einem Video und anschließend in einem kleinen Dialog den deutsch-französischen Schüleraustausch der 9. Klassen vor. Musikalisch ging die Großveranstaltung in der Piazza zu Ende: die Nationalhymnen, das Europalied und jeweils ein aktueller Popsong aus Deutschland und Frankreich begleiteten die Schüler in die Klassenräume zurück.

Kitakinder sangen, Grundschüler tobten sich in der Sporthalle aus

Doch nicht nur in der Piazza war an diesem besonderen Freundschaftstag viel los. Auch die Kinder der deutschen und französischen Kita trafen sich auf dem gemeinsamen Außenbereich, um lauthals miteinander zu singen. Die Grundschüler feierten den Tag sportlich: Die Zweit- und Viertklässler der deutschen und französischen Schule balancierten Bälle, bildeten Menschenschlangen und bauten Türme um die Wette.

akz/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai