Lasset die Spiele beginnen! – Olympiade der 6. Klassen

Die Sieger der Einzeldisziplinen

„Zum Wettkampf in der heil’gen Zeit mit fairen Mitteln sind wir bereit“, mit diesen Worten stimmten sich die Sechstklässler auf die antiken olympischen Spiele am 05. Dezember 2017 ein. An ihren Schwur hielten sich die rund 50 Athleten, als sie sich in den verschiedenen Disziplinen maßen. Wagenrennen, Speer- und Diskuswurf, Fünfsprung, Waffenlauf und Ringen – für jeden war etwas dabei. Zu Beginn huldigten die anwesenden „Athener“ dem Göttervater Zeus und brachten ihm ein Brandopfer dar. Als dann auch das olympische Feuer entzündet war, konnte der Wettstreit beginnen. Die drei Mannschaften „Alpha des Olymps“, „Troja Tacos“ und „Unicarnua Lacedaemonensia“ bewiesen Kampfgeist und Teamfähigkeit während des dreistündigen Turniers. Die Sieger der einzelnen Disziplinen wurden am Ende ausgezeichnet und mit Kränzen aus Olivenblättern geschmückt. Gemäß der Athener Traditionen schnitt ein 12-jähriger Junge die Zweige mit einem goldenen Messer vom Baum. Zum Abschluss wurden die Kränze dann von allen kräftig besungen. Die Frage schon in der ersten Zeile: „Was soll‘n wir tun mit den Lobeerkränzen?“. Am Ende dann die Antwort: „Tragt in die Welt sie als Zeichen des Friedens“.

Die Olympischen Spiele der sechsten Klassen haben eine lange Tradition an der DS Shanghai Hongqiao. Das Gemeinschaftsprojekt der Fachbereiche Geschichte und Sport findet jedes Jahr statt und rundet die Unterrichtseinheit zum antiken Griechenland lebendig ab.

cs/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai