Wenn’s um den Reis geht: Reisprojekt in der dritten Klasse

Eine gute und leckere Möglichkeit zugleich, die Kultur des Gastlandes kennenzulernen, ist über das Essen. Da darf Reis in der der chinesischen Küche nicht fehlen. Doch welche Sorten Reis gibt es? Wie wird Reis angebaut und was kann man noch alles aus Reis herstellen? Die Schüler der dritten Klassen gingen gemeinsam mit ihren Lehrern und der Assistentin Dandan aus der Kita den Fragen auf den Grund. Lesen Sie hier einige Eindrücke und lassen Sie sich von den Bildern mit in die Welt des Reises nehmen.

Das Reisprojekt war eins der coolsten Projekte, die ich je in der Schule gemacht habe. Zuerst haben wir uns Reissorten angeschaut. Dann haben wir ein Heft bekommen und da haben wir die Reissorten reingeklebt. Mein Lieblingsreis war der nuo mi. Dandan brachte auch Reispapier mit. Zum Ende des Projekts kochten wir in der Schulküche mit einigen Mamas verschiedene Sachen mit Reis.

Mim, 3c

 

Am ersten Tag vom Reisprojekt haben wir die verschiedenen Reissorten kennengelernt. Sie heißen: da mi, hei mi, cal mi, nuo mi, zi mi und yi mi. Am nächsten Tag haben wir über den Nassreisanbau in China gesprochen. Wir haben auf einer China-Landkarte die Reisanbaugebiete eingezeichnet. Dandan hat uns auch verschiedene Reispapierblätter mitgebracht. Mit Tusche und Pinsel haben wir auch das chinesische Schriftzeichen für Reis geschrieben. Zum Schluss kochten wir mit den chinesischen Müttern verschiedene leckere Reisgerichte.

Aaron, 3c

 

Beim Reisprojekt ist Dandan gekommen. Wir haben ein Reisbuch gemacht. Zuerst haben wir verschiedene Reissorten in unser Reisbuch geklebt, das hat Spaß gemacht. Als wir damit fertig waren, klebten wir Texte und Reisbilder zum Nassreisbau in unser Reisbuch. Danach durften wir das Schriftzeichen für mi (Reis) auf Reispapier schreiben – das war gar nicht so einfach. Anschließend teilte uns Dandan eine Chinakarte aus – da mussten wir die Reisgebiete anmalen. Zum Abschluss kamen viele Mamas von den chinesischen Kindern zum Reiskochen. Wir sind alle in die Schulküche gegangen und haben Reisnudeln und viele Gerichte mit Reis gekocht. Das hat richtig lecker geschmeckt. Am leckersten fand ich die Reisnudeln. Das war ein tolles Projekt.

Clara, 3c

 

In der ersten Stunde vom Reisprojekt haben wir verschiedene Reissorten kennengelernt. Wir haben auch verschiedene Reissorten probiert. Yi mi war richtig ekelhaft. Dann haben wir alle Reissorten in unser Reisheft geklebt. Am zweiten Tag haben wir die Teile des Reishalms kennengelernt. Wir haben sogar ein Reiskorn vergrößert bekommen. Am dritten Tag haben wir eine Chinakarte bekommen. Dort zeichneten wir die Reisanbaugebiete ein. Am Ende mussten wir das Deckblatt gestalten. Da haben wir Flüssigkleber genommen und haben das chinesische Schriftzeichen für Reis geschrieben. Dann haben wir Reiskörner darauf geschüttet. Als wir den Reis dann wieder runtergegeben haben, klebte der Reis dort drauf, wo wir Kleber draufgegeben hatten. Am vierten Tag haben wir gekocht. Es kamen chinesische Mamas und haben mit uns schmackhafte Reisgerichte gekocht.

Shantal, 3c

 

Zuerst haben wir Reissorten kennengelernt. Wir durften den Reis sogar probieren und fühlen. In der nächsten Stunde hat Dandan uns erklärt, wie der Nassreisanbau in China funktioniert. Wir bekamen dann Bilder dazu und wir mussten sie in der richtigen Reihenfolge in unser Reisbuch kleben. In der folgenden Stunde hat Dandan uns erklärt wo in China Reis angebaut wird. Wir haben auch erfahren, dass es Reispapier gibt. Zum Abschluss fand das chinesische Kochen mit den Eltern statt. Meine Mutter hat Bratreis mit Eiern gekocht. In meiner Gruppe waren: Erika, Adam, Patrik und Ryan. Erika musste Paprika waschen und Adam musste sie schneiden. Ryan, Patrik und ich schlugen die Eier auf. Dann zeigte mir meine Mutter wie man die Reiskörner wäscht. Anschließend haben wir die Paprika gekocht und Erbsen und Eier daruntergemischt. Das duftete schon sehr verlockend. Am Ende durften wir auch alle anderen Reisgerichte probieren. Mir schmeckten die Klebereisbällchen sehr gut. Das Kochen hat sehr viel Spaß gemacht!

Anna, 3c

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai