Mittags zur Uni – Tim Hasenfuß erzählt vom dualen Studium

Während seines Aufenthaltes in Shanghai fand Tim Hasenfuß (Absolvent der DS Shanghai, Abitur 2011) erfreulicherweise den Weg zurück zu unserer Schule. Am 10. November 2017 berichtete er im Rahmen der Reihe "Mittags zur Uni" über sein duales BWL-Studium, seine Ausbildung zum Industriekaufmann und seine praktischen Erfahrungen im Bereich Controlling und Marketing bei verschiedenen Unternehmen in Deutschland.

Auf reges Interesse seitens seiner zahlreichen Zuhörer stießen dabei vor allem seine Tipps zum Dualen Studium, das sich hinsichtlich Bewerbung, Aufnahme- und Testverfahren, Bewerbungsfrist, Vergütung, Arbeits-/Ausbildungsvertrag und organisatorischem Ablauf wesentlich von einem normalen Studium unterscheidet und eine interessante Alternative für den nächsten Schritt nach dem Abitur sein kann. Auch ein anschließendes Master-Studium in China wäre nach Tims Auskunft möglich und wird von vielen deutschen Unternehmen gewünscht und auch finanziell gefördert.

Allgemein zum Thema Bewerbung befragt, hob Tim es als besonders wichtig und zielführend hervor, sich genau auf die Suchkriterien des Unternehmens zu beziehen und Dinge hervorzuheben, die einen Bewerber besonders interessant machen. Hierbei können Praktika eine wichtige Rolle spielen. Tim ermutigte deshalb die Teilnehmer, auch über das verpflichtende Schulpraktikum hinaus aktiv zu werden, zum Beispiel in den letzten Sommerferien. Im Ausland (und insbesondere in China) geleistete Praktika sind aus Sicht der Unternehmen besonders interessant und können ein echter Türöffner für spätere Bewerbungen sein.

Aus schulischer Sicht ist es immer wieder aufschlussreich zu sehen, wie erfolgreich Absolventen der DS Shanghai ihren weiteren Ausbildungsweg beschreiten. Umso erfreulicher ist es, wenn sie ihre Erfahrungen mit nachfolgenden Schülerjahrgängen teilen und damit selbst zu Akteuren in deren Orientierungsprozess werden - ein vorbildliches Beispiel für die Nachhaltigkeit schulischer Bildung.

Susanna Hahn, Studien- und Berufsorientierung