> Home > Services > Archiv > Schulevents > 

Ein wahrer Wortkünstler – Workshop und Auftritt von Bas Böttcher

„Und lerne ich eine Sprache neu kennen, dann lehrt mich die Sprache, mich neu zu kennen.“ aus Bas Böttcher, Die Macht der Sprache

Die Macht der Sprache, ihr Reichtum, die Vielfalt, ihre Höhen und Abgründe – all das offenbarte sich am 16. November 2017 bei dem Auftritt des deutschen Poetry-Slam-Artisten Bas Böttcher. Als „Poet der ersten Stunde“ baute er die Poetry-Slam-Szene in Deutschland mit auf. Heute ist er erfolgreich auf den Bühnen Deutschlands und der Welt unterwegs. Im Rahmen seiner Asien-Reise kam er auch an den EuroCampus, um mit den Schülern der 10. Klassen der DS Shanghai Hongqiao einen Workshop zu machen und bei einer Aufführung am Nachmittag einen Einblick in seine Arbeiten zu gewähren. Bei den Schülern kam der zweistündige Workshop gut an:

„Bas Böttcher, der deutsche Poetry-Slammer, hat den 10. Klassen erzählt, wie ein solches Gedicht aufgebaut ist. Die letzten 45 Minuten verbrachten wir damit unsere eigenen Poetry-Slam-Ideen zu entwickeln. Insgesamt fand ich den Workshop sehr spannend und interessant, da er sehr aufschlussreich war. Den Workshop würde ich definitiv weiterempfehlen, da man dadurch sehr viel lernen kann und der Wortschatz sich massiv vergrößert.“ Fabian und Moritz, 10RS

„Der Workshop war sehr informativ. Bas Böttcher hat uns erzählt, wie ein Poetry-Slam aufgebaut ist und wie man ein Gedicht vortragen soll. Allgemein fanden wir den Workshop sehr gelungen. Wir würden den Workshop auf jeden Fall weiterempfehlen.“ Ian und Lilian, 10RS

„Wir würden den Workshop weiterempfehlen, da er äußerst interessant gewesen ist. Man hat eine neue Art und Weise gelernt mit Wörtern umzugehen und auch versteckte Doppeldeutigkeiten entdeckt.“ Nelly und Tom, 10RS

Am Nachmittag trat Bas Böttcher dann vor einer größeren Gruppe im Fine Arts Center auf und trug einige seiner Gedichte vor. Die zahlreichen Texte, die er im Kopf hatte, ermöglichten eine Themenwahl per Zuruf. Die Schüler wünschten sich verschiedenste Themen, von „Quantenphysik“ und „Schule“ über „Eltern“ bis hin zu „Shanghai“. Bei manchen Stichworten bedurfte es eines gedanklichen Brückenschlags, doch letztlich fand der Poet zu jedem Wunsch ein passendes Gedicht. Zwischendurch blieb immer wieder Zeit für die Fragen der Schüler, die der Künstler gewissenhaft und humorvoll beantwortete. Das Resümee der Schüler ist entsprechend positiv:

„Der Poetry-Slam Auftritt war sehr interessant, weil wir so einen berühmten Poetry-Slammer kennenlernen konnten. Die Art des Redens war etwas ganz Neues für mich, weil er sehr schnell geredet hat. Ich fand es sehr beeindruckend, dass er sich so viele Texte merken konnte und zu fast jedem Thema einen Poetry-Slam hatte.“ Isabel, 10b

„Durch seine fesselnde Art schaffte es Bas Böttcher teilweise, eine Stille in der Audienz zu erschaffen, die sonst selten in einem so großen Publikum zu erreichen ist. Während seines Slams gab er den Zuhörern tiefe Einblicke und erzählte rührende Geschichten zu den Inspirationen für seine Texte.“ Kai, 10b

cs/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai