EuroCampus RockNight mit den SchoolJam Gewinnern „AberHallo“ und der KIKA Band „Ingredients“

Einen Abend voller Rockmusik bei durchwachsenem Wetter erlebten die Besucher der zweiten EuroCampus RockNight am 28. Oktober 2016. Nach der Begrüßung durch die Moderatoren Sabrina und Johannes gab es zum Auftakt des Abends zunächst eine Tanzperformance von der Broadway Center Academy Shanghai. Friederike Maisch lieferte im Anschluss mit einigen rockigen Balladen die Einstimmung in das musikalische Programm.

Richtig laut wurde es dann erstmals bei „Common Hypocrisy“, der Schülerband des Lycée Français de Shanghai. Bei Hits wie Smells like Teen Spirit kam schnell die richtige Stimmung auf. Die „Burning Pandas“ der DS Shanghai griffen das Thema der rockigen Klassiker auf und heizten dem Publikum mit „AC/DCs“  Highway to Hell oder TNT so richtig ein.

Weiter im Programm ging es mit der neugegründeten Band „Ingredients“. Die fünf musikbegeisterten Berliner stehen seit Wochen für die Doku-Soap „Band Camp Berlin“ vor der Kamera. Ab dem 21. November 2016 können die Zuschauer die Reise der Nachwuchsmusiker bis nach Shanghai im KIKA verfolgen. Bei der EuroCampus RockNacht zeigten die „Ingredients“, dass sie schon jetzt gestandene Musiker sind. Mit ihrer Mischung aus Pop Punk und Alternative Rock sorgten sie für Begeisterung beim Publikum.

Zum Abschluss des Abends sorgten „AberHallo“ aus Regensburg nochmal ordentlich für Stimmung. Die Gewinner des Bandwettbewerbs SchoolJam hatten bereits diverse Auftritte auf der Messe China Music hinter sich. Mit ihrem musikalischen Motto „PopPunk trifft Rap“ begeisterten sie Alt und Jung gleichermaßen und so durften die fünf Jungen nicht ohne Zugabe von der Bühne. Im Anschluss an das Konzert nutzten vor allem die jungen Zuschauer die Chance für ein Selfie mit den Musikern der beiden Bands aus Deutschland.

Doch nicht nur auf der Bühne wurde gearbeitet, sondern auch hinter den Kulissen: Bereits im Vorfeld hatte die SMV, vertreten durch die Schülersprecher, viel Arbeit mit der Organisation dieses großen Events; Programmplanung, die zahlreichen Essenstände oder die Koordination mit den Bands aus Deutschland erforderten viel Organisationsarbeit und –geschick.

sm/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Sebastian Mann