> Home > Info > Jahrbuchwettbewerb 2016/17

„Linien und Spuren“: Start des Jahrbuchwettbewerbs 2016/17

Mit dem Start des Jahrbuchwettbewerbs 2016/17 begeben sich Kinder und Jugendliche von der Kita bis zur Oberstufe auf eine künstlerische Spurensuche. Das diesjährige Thema lautet „Linien und Spuren“ und lässt auch im zwölften Wettbewerbsjahr wieder viel Interpretationsraum.

So hinterlässt das Leben beispielsweise Spuren im Gesicht, in jeder Hand finden sich Lebenslinien, die Witterung hinterlässt Spuren in der Natur, Füße hinterlassen Abdrücke im Sand oder im Schnee. Menschen prägen die Geschichte, aber auch das Bild einer Stadt oder das Leben nahestehender Personen.

„Wir wollen den Teilnehmern wieder viel Raum für eigene Kreativität und eine besondere Plattform für ihre Kunstwerke geben“, sagt die Fachbereichsleiterin Beatrix  Franke, die den Wettbewerb 2005 mit ins Leben gerufen hat. Dementsprechend vielseitig sollen die künstlerischen Ausdrucksformen der Kitakinder und Schüler sein, die von Malereien über Skulpturen bis zu Fotografien und Filmen reichen.

 
Informationen zur Teilnahme

Aber nicht nur Kitakinder und Schüler, auch kunstaffine Eltern, Mitarbeiter und Freunde der Deutschen Schule Shanghai sind herzlich eingeladen, sich einzeln oder in Gruppen zu beteiligen. Gruppenbeiträge dürfen maximal von einer Kitagruppe oder einer Schulklasse eingereicht werden. Beiträge von mehreren Gruppen oder Klassen werden nicht gewertet.

Die Beiträge müssen rechtzeitig bei den Kunstlehrerinnen oder in der Kitaverwaltung abgegeben werden. Abgabeschluss: Montag, 6. März 2017.

Elektronische Beiträge werden nur auf DVD/CD und ohne Garantie auf Rückgabe entgegengenommen. Alle Wettbewerbsbeiträge müssen mit den folgenden Informationen beschriftet sein: Name, Klasse/Gruppe, Telefonnummer, Kunstwerk-Titel, Kennzeichnung: Einzelbeitrag oder Gruppenbeitrag

 

Präsentation und Auszeichnung der Beiträge

Neu in diesem Schuljahr ist: Ausgestellt und prämiert werden rechtzeitig eingereichte Beiträge diesmal nicht auf der Veranstaltung Kunst-Sinn, sondern auf den neu eingeführten Kulturwochen. Diese werden für die Kita und Grundschule im März 2017 und für die Sekundarstufe im Mai 2017 organisiert – mit dem Anliegen, verschiedene Kulturveranstaltungen gebündelt anzubieten. 

Wie gewohnt werden die besten Werke von einer Jury ausgezeichnet und im Jahrbuch vorgestellt. Geehrt werden sie diesmal auf dem Sommerfest. Schirmherr des Wettbewerbs ist und bleibt Achim Mergenthaler, der als Geschäftsführer von Heidelberg Graphic Equipment Shanghai das Jahrbuch sponsert und langjähriges Jury-Mitglied ist.

 

kp/PR