Lampenfieber und viel Freude beim Theaterstück der Klasse 1b

In der Vorweihnachtszeit wagte sich die Klasse 1b an eine kurze Inszenierung mit dem Titel "Der Stern auf der falschen Wolke".  Hierbei konnten die Kinder in ersten Schritten erfahren, was es heißt, Theater in einem Ensemble zu spielen. Dabei wurde ihnen bewusst, dass jeder Einzelne wichtig ist. Das Theaterspiel bietet sehr komplexe Möglichkeiten, elementare Fähig-und Fertigkeiten zu entwickeln; z. B. Beobachtungsgabe, Zuhören, Konzentration, Wahrnehmung u.v.m. Innerhalb von rund vier Wochen konnte man die Spielfreude, das Hineinwachsen in die Rolle sowie die steigende Aufregung der kleinen Geister sehen. Natürlich ist es mir als Klassenlehrerin auch wichtig, literarische Bildung, Kultur und deren Pflege in solche Projekte einzubinden.

Am 9. Dezember 2015 war es dann soweit: Im Rahmen der Klassenweihnachtsfeier kamen Eltern und Geschwister im kleinen Theater der Bibliothek zusammen, um den Schülerinnen und Schülern der Klasse 1b bei ihrer Vorführung zuzuschauen. Alle Kinder haben sich in den Wochen vorher intensiv mit dem Inhalt des Stücks beschäftigt. Vor dem Theater wurden sogar Eintrittskarten verteilt und Programmhefte auf den Sitzen ausgelegt. So konnten die Kinder alle Facetten des Theaters kennenlernen und erste Erfahrungen auf der Bühne sammeln.

Das Publikum dankte den Spielern mit einem gebührenden Applaus!

Angela Schützler

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Sebastian Mann