Adventsstimmung beim alljährlichen Weihnachtsbasar am EuroCampus

Seit Tagen zieht Plätzchenduft aus den deutschen und französischen Häusern rund um den EuroCampus. Überall wurde fleißig gebastelt und kreiert und die Klassen diskutierten, mit welcher Attraktion sie die Besucher des diesjährigen Weihnachtsmarktes überraschen könnten. Das Event-Team dekorierte bereits Tage vorher die Piazza liebevoll mit weihnachtlichem Schmuck. Am 28. November 2015 war es dann endlich wieder soweit: Die Deutsche Schule Shanghai EuroCampus öffnete ihre Pforten zum alljährlichen Weihnachtsbasar.

Um 15.00 Uhr wurde der Weihnachtsmarkt  durch Schulleiterin Regine Michel in der Piazza offiziell eröffnet. Beim anschließenden Unterhaltungsprogramm zeigten die Schülerinnen und Schüler des EuroCampus ihre Talente: Die Kindergartenkinder eröffneten mit einem eigens für diesen Tag komponierten Lied mit ihren Erziehern die Vorführungen. Musikalische Darbietungen der verschiedenen Jahrgangsstufen und der Auftritt der Schulband und des Oberstufenchors folgten. Athletische Darbietungen der DSS-Turnerinnen und die Aufführungen der „Tanzkids“ und der „ModernDance-Gruppe“ rissen die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Auch die Zauber-AG der Grundschule beeindruckte Groß und Klein mit einer Sondervorführung und stellte ihr Können unter Beweis.

An den zahlreichen Ständen auf dem Schulhof gab es weihnachtliche Köstlichkeiten, angefangen von den traditionellen Weihnachtsmarktgerichten wie Bratwurst, Glühwein, Zuckerwatte und Waffeln bis hin zu brasilianischen Teigtaschen. Bei tollem Wetter präsentierten auch die einzelnen Schulklassen und Kitagruppen mit einer Vielfalt an selbstgebastelten Souvenirs, dabei kamen wieder einmal sehr kreative Ideen heraus: Der klassische Adventskalender durfte eben so wenig fehlen wie selbst geschriebene Weihnachtsgeschichten. Bunte Filztaschen mit der Skyline von Shanghai waren im Nu ausverkauft. Auch selbstgebackene Plätzchen und Gebäck konnten Besucher an vielen Ständen erstehen. Neben Kunst aus Bali, Fotokissen und selbstgenähten Taschen wurden auch Haarschmuck und Kinderkleidung angeboten und so konnte der ein oder andere gleich ein schönes Weihnachtsgeschenk erwerben.

An den Ständen der Wohltätigkeitsorganisationen wurde der Erwerb der angebotenen Produkte automatisch zu einem guten Werk. Auch das Lycée Français de Shanghai bereicherte den Weihnachtsmarkt mit ausgefallenen Kostbarkeiten.

Diverse Stände mit verschiedenen Spielmöglichkeiten sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam: So war beim Werfen von Tennisbällen und Dartpfeilen die Geschicklichkeit der Teilnehmer gefragt,  das  Schleimtauchen hingegen erforderte die Überwindung der Besucher.  An jedem Stand wurde der Mut mit einem kleinen Preis belohnt. In der Schulkantine konnten große und kleine Besucher nach Herzenslust basteln oder sich verkleiden. An den weihnachtlich geschmückten Tischen plauderten die Angehörigen der Schulgemeinschaft.  

Das Event-Team hatte zahlreiche Adventskränze dekoriert und zum Verkauf angeboten. Die Besucher waren davon so begeistert, dass sogar der Kranz von der Rezeption ein „neues Zuhause“ fand.

Bei der Verlosung der Preise aus der Tombola der 12. Klassen wurde mit Spannung erwartet, wer denn nun der glückliche Gewinner eines Fluges nach Deutschland sein sollte. Zum Ausklang des Abends spielten auf der Bühne im Schulhof noch die Big Band und die Band „Franc Field“. 

Monika Weibert

Auch für Schulleiterin Regine Michel war der Weihnachtsbasar wieder ein voller Erfolg: „Es ist eine liebgewordene Tradition für unsere Schulgemeinschaft und sogar für zahlreiche Gäste, die keine Kinder an unserer Schule haben, sich mit uns auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Ein Rundumerfolg, der nur durch diese großartige Zusammenarbeit aller Beteiligter an unserer Schule so wunderbar gelingt. Dafür vielen Dank.“

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai