4. Karrieretag am EuroCampus: 45 Berufstätige geben authentische Einblicke in ihre Arbeitswelt

Welche Eigenschaften muss ich als Bauingenieur mitbringen? Welche Aufgaben hat ein Kameramann? Wie ist ein Duales Studium in Elektrotechnik aufgebaut? Auf diese und weitere Fragen von Sekundarstufenschülern antworteten am 14. November 2015 rund 45 berufstätige Eltern und andere Repräsentanten von Unternehmen in Shanghai auf dem 4. Karrieretag am EuroCampus. Neben der Kantine verwandelte sich in diesem Jahr auch der Schulhof in eine kleine Bildungsmesse und die Berufstätigen wollten gemeinsam den deutschen Schülern von beiden Standorten der DS Shanghai und den deutschsprechenden chinesischen Jugendlichen, die auch seit mehreren Jahren an der Veranstaltung teilnehmen, authentische Einblicke in ihre Berufswelt ermöglichen. Das Angebot von Branchen war vielfältig: von Medizin, Medien, Tourismus und Technik über Bauwesen, naturwissenschaftlichen oder handwerklichen Bereichen bis hin zu Sinologie. Für jedes Interessensgebiet fanden die Schülerinnen und Schüler schnell passende Infostände und Gesprächspartner, um Einblicke in die jeweilige Berufswelt zu bekommen. Dabei ging es vor allem um Arbeitsaufgaben, Bildungswege, Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Jobchancen: "Was genau machen Sie in ihrem Beruf und wie sind die Jobchancen auf dem deutschen oder chinesischen Markt?" Die Berufstätigen nahmen sich für jeden Schüler viel Zeit, beantworteten Fragen, gaben Tipps und Hinweise.

Ergänzend zu den informativen Gesprächen konnten die Schülerinnen und Schüler an Workshops zu Bewerbungsverfahren und -gesprächen teilnehmen, sich berufskundliche Filme ansehen oder Präsentationen von Unternehmen anhören. Der Karrieretag gab somit die Möglichkeit, sich umfangreich über die Berufswelt und den Einstieg in diese zu informieren. Die Veranstaltung wurde bereits zum vierten Mal von Ludger Sobkowiak, Studien- und Berufsberater am EuroCampus organisiert, der tatkräftige Unterstützung von Olaf Malyska, dem Studien- und Berufsberater am Schulstandort in Pudong bekam. "Der 4. Karrieretag war der beste, den wir bisher hatten", freut sich Ludger Sobkowiak. "So viele Berufstätige wie in diesem Jahr hatten wir noch nie vor Ort, und auch das Interesse der Schülerinnen und Schüler war dieses Mal enorm." Vielleicht hat ja der ein oder andere Schüler am Samstag bereits seinen Traumjob gefunden.

Die Organisatoren, Schülerinnen und Schüler bedanken sich herzlich bei den berufstätigen Eltern und den anderen Unternehmensrepräsentanten, die den Karrieretag zu einem Erfolg gemacht haben.

js/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Heike West