Gruseliges Halloween: Die Klasse 2c schnitzt Kürbisgesichter und kocht Kürbissuppe

Passend zu Halloween schnitzten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c am Freitag, den 30. Oktober 2015 gruselige Geister aus Kürbissen und verarbeitete das Herbstgemüse noch zu einer leckeren Kürbissuppe. Im Folgenden haben die Kinder ihre eigenen Erlebnisse zum Kürbisschnitzen aufgeschrieben:

Zu Halloween haben wir mit einigen Müttern einen Kürbistag veranstaltet. Vom Markt bestellten wir am Vortag viele Hokkaido-Kürbisse. Daraus schnitzten wir gruslige und lustige Kürbisgesichter, die wir Zuhause als Laterne aufstellen konnten. Anschließend haben wir aus Kürbissen, Kartoffeln, Zwiebeln und Gewürzen eine leckere Kürbissuppe gekocht und natürlich auch aufgegessen. Es hat lecker geschmeckt!!!
Charlotte

Am Freitag haben wir Kürbisse geschnitzt und haben auch eine Kürbissuppe gekocht. Ein paar Mütter haben uns geholfen. Jeder von uns hat einen Kürbis gekriegt. Dann haben wir dem Kürbis ein grusliges Gesicht aufgemalt und es dann ausgeschnitten. Wir haben auch eine Kürbissuppe gekocht. Die war so lecker, dass ich zwei Schüsseln gegessen habe. Dazu gab es auch noch leckeres Brot. Das war sehr lecker.
Vivien

Am Freitag bin ich und meine Klasse in der Küche zum Kürbisschnitzen gegangen. Wir haben vorher eine Zeichnung von einem grusligen Gesicht gemacht. Dann haben wir besprochen wie man den Kürbis in ein Monster verwandeln kann. Wir sollten zuerst den Deckel abschneiden und dann den Kürbis aushüllen. Dann haben wir mit einem spitzen Messer ein Gesicht in den Kürbis geschnitzt. Das war ein toller Tag.
Josephine

Als wir die Kürbisse geschnitzt haben war es nicht so einfach aber dafür hat es sehr viel Spaß gemacht. Als alle Kinder fertig waren haben wir Kürbissuppe gemacht. Die war sehr lecker. Für die Suppe hatte jeder eine andere Aufgabe. Ich habe die Kürbisse in kleine Stücke geschnitten, Smilla und Charlotte haben die Kartoffeln geschält und Patrik und Timon haben Zwiebeln geschnitten. Am Schluss durften wir alle unseren grusligen Kürbis mit nach Hause nehmen.
Lukas

Ich habe in der Küche meinen Kürbis geschnitzt. Der Kürbis war nachher ganz gruselig. Und wir haben eine Kerze für den Kürbis bekommen. Die Arbeit in der Küche hat viel Spaß gemacht. Danach haben wir Kürbissuppe gemacht. Die Kürbissuppe hat sehr gut geschmeckt. Ich habe zwei Teller mit Kürbissuppe gegessen. Ich habe so viel gegessen, dass ich nicht mehr laufen konnte.
Felix

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai