Alba Berlin DS Shanghai EuroCampus Cup 2015

Am vergangenen Wochenende 16. und 17. Mai 2015 fand bereits zum zweiten Mal der "Alba Berlin DS Shanghai EuroCampus Cup" statt. Zusammen mit dem achtfachen Deutschen Basketballmeister-Verein Alba Berlin organisierte die DS Shanghai EuroCampus das außergewöhnliche Turnier, bei dem neben Basketball die Begegnung der chinesischen und deutschen Spieler im Vordergrund stand. Zu Gast am EuroCampus war auch in diesem Jahr wieder Basketball-Star Henning Harnisch, der während seiner aktiven Spielerzeit (1985-1998) insgesamt neun Mal Deutscher Meister wurde.

Das Event begann bereits am Samstag mit der Anreise der Basketballer der chinesischen Partnerschulen, sowie der Basketball-Stars aus Berlin. Beim ersten gemeinsamen Training mit dem erfahrenen Jugendtrainer Norbert Opitz konnten die insgesamt 160 Schülerinnen und Schüler vor dem Turnier an ihrer Technik feilen und gleichzeitig hatten die chinesischen PASCH-Schüler bereits die erste Gelegenheit ihre Deutschkenntnisse anzuwenden. Nach dem Training gab es beim gemeinsamen Abendessen noch mehr Gelegenheit für die Teilnehmer sich untereinander auszutauschen, bevor die Schüler der chinesischen Partnerschulen von ihren deutschen Gastfamilien in Empfang genommen wurden. „Im Fokus steht der Basketball, darüber hinaus sollen die Jugendlichen die Möglichkeit zum intensiven Austausch bekommen“, sagt Robert Vrsek, Sport-Fachbereichsleiter an der DS Shanghai EuroCampus. „Deshalb verbringen die chinesischen Schüler eine Nacht bei einer deutschen Gastfamilie, wo sie Einblick in die deutsche Kultur erhalten – und umgekehrt lernen die deutschen Familien die Lebenswelt eines jungen Chinesen kennen.“

Zum großen Turnier am Sonntagmorgen traten insgesamt 18 Mannschaften zum Kräftemessen an, wobei in diesem Jahr erstmals auch Mädchenmannschaften teilnahmen, die genauso viel Freude am Basketball hatten wie die Jungen. Neben den beiden Schulstandorten der DS Shanghai mit insgesamt drei Jungenteams und einer Mädchenmannschaft, beteiligten sich sechs chinesische Schulen aus Jinhua, Hangzhou und Shanghai, an denen Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache unterrichtet wird, mit weiteren 14 Teams am Turnier. Die Spielzeit pro Begegnung wurde auf 15 Minuten festgelegt, Körbe zählten immer zwei Punkte, es wurde ohne Auszeiten und ohne Freiwürfe gespielt, aber bei Foul im Wurf gab es automatisch einen Punkt und Ballbesitz für die gefoulte Mannschaft. Fair Play und der Spaß standen im Vordergrund. Insgesamt kam es zu über dreißig Begegnungen, die Spieler standen bis zum späten Nachmittag auf den Spielfeldern und kämpften um Punkte. Am Ende stand in der U19-Gruppe der Jungen die Mannschaft der DS Shanghai EuroCampus auf dem ersten Platz. Bei den U19 Mädchen setzte sich mit dem Auswahlteam für die Ostasienspiel ebenfalls der Gastgeber vom DS Shanghai EuroCampus durch. Bei den U16 Jungen konnte die Mannschaft der  Jinhua Foreign Language School am Ende den Gesamtsieg feiern. Herzlichen Glückwünsch auch an die anderen Gewinner – eine Übersicht über die Platzierungen des Turniers finden Sie hier.

Jeder Teilnehmer erhielt am Ende ein Trikot von Alba Berlin sowie eine DS Shanghai Trinkflasche als Erinnerung.

Im Anschluss an das Turnier fand ein Freundschaftsspiel der Flying Harnisch Allstars bestehend aus Alba Berlin Spielern und  Angehörigen der DS Shanghai gegen eine Auswahl von Studenten der Tongji Universität Shanghai.

Damit ein Turnier in dieser Größenordnung überhaupt stattfinden kann, war im Vorhinein viel Arbeit nötig. Robert Vrsek und Sven Wehrmeyer waren für die Koordination des Events verantwortlich, Gundula Meyer-Oehring übernahm die finanzielle Unterstützung durch die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und die Einladung der chinesischen Partnerschulen. Heike Sckuhr  und der Sportausschuss organisierten die Übernachtung der chinesischen Schülerinnen und Schüler bei den deutschen Gastfamilien. Petra Rondelli Bertola und ihr Team aus vielen freiwilligen Eltern und Schülern versorgten die Sportler mit einem köstlichen Abendessen. Diane Wiesner aus der Ersten Hilfe versorgte als Ersthelferin den ganzen Tag kleine Verletzungen vor Ort. Großer Dank gilt auch der Firma Acer, die als Hauptsponsor für Sport an der DS Shanghai das Turnier finanziell unterstützte, sowie an den Elternausschuss für ihre Spende zur Unterstützung des Events. Alba Berlin stiftete 150 Trikots sowie verschiedene Fan-Artikel für die Sportler.

sm/PR

Schülerstimmen zum Turnier:

Ich habe nur ein knappes Jahr Deutsch gelernt in der Schule. Beim Training hatte ich am Anfang noch Schwierigkeiten zu verstehen was die deutschen Lehrer sagen, nach einer Weile habe ich aber schon fast alles verstanden. In meiner Gastfamilie haben wir meistens deutsch gesprochen. Die Eltern haben extra langsam gesprochen, damit ich mehr verstehen kann, das fand ich sehr nett. Auch sehr interessant fand ich die Erfahrung hier unter so vielen deutschen Schülern zu sein. Bei uns in der Schule gibt es auch manchmal deutsche Austauschschüler, mit denen ich mich unterhalte. Hier an der Deutschen Schule waren so viele deutsche Schüler, das war neu für mich. Insgesamt haben mir das Turnier und der Aufenthalt in der Gastfamilie sehr gut gefallen. Ich würde mich freuen wenn das Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden würde, dann wäre ich gerne nochmals dabei.
Yongjian Tang, 16 Jahre, Caoyan Middle School

Ich fand es schwer mich mit meiner Gastfamilie auf Deutsch zu unterhalten, weil ich erst seit einigen Monaten Deutsch lerne. Aber das war kein Problem, wir haben dann einfach Englisch gesprochen. Eines der Kinder in der Familie konnte auch gut chinesisch, sodass wir teilweise auch chinesisch gesprochen haben. Sehr gut hat mir gefallen, dass meine Gastfamilie drei Kinder hatte. Das kommt in China nicht sehr häufig vor. Zum Abendessen gab es sehr leckere Spaghetti. Auch sehr gut geschmeckt hat mir das deutsche Brot zum Frühstück. Obwohl es für mich sehr ungewöhnlich ist zum Frühstück Brot zu essen. In China isst man traditionell Reissuppe oder chinesische Dampfnudeln zum Frühstück.
Yuchen Teng, 16 Jahre, Hangzhou Greentown Yuhua

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Andreas Linde