Ein Ausflug ins Grüne: Die dritten Klassen im Zhongshan Park

Unter dem Motto “Menschen und Aktivitäten im Park“ besuchte der 3. Jahrgang am Donnerstag, den 14. Mai 2015 den Zhongshan Park in Shanghai. Dort angekommen, sollten die Schülerinnen und Schüler zunächst die Menschen sowie die verschiedenen Aktivitäten im Park beobachten und schließlich ihre Beobachtungen schriftlich festhalten. Die vielen Aktivitäten verleiteten die Kinder aber schnell dazu, auch selbst einmal mitzumachen. Und so gesellten sich einige zu den  Menschengruppen, tanzten und probierten Übungen aus, spielten zusammen chinesische  Straßenspiele und kamen dadurch auch mit den einheimischen Parkbesuchen schnell ins Gespräch.

Wie es den Kindern dabei ergangen ist und wie ihnen der Ausflug gefallen hat, haben die Schülerinnen und Schüler selbst festgehalten:

Im Bus: Als erstes sind wir eingestiegen in den Bus 11 und dann ging es auch schon los. Die Klassen 3b und 3a waren auch im selben Bus. Unsere Klasse (3c) saß ganz hinten auf den Plätzen. Der Bus war manchmal sehr laut, weil so viele Kinder über Sachen reden wollten. Ganz viele haben schon im Bus etwas gegessen, weil sie so einen Hunger hatten. Im Rucksack hatten viele Essen, Trinken, Federmäppchen und einen Block. Einige haben auch versucht zu schlafen, weil sie bestimmt noch müde waren. Einmal gab es einen riesigen Hubel, man konnte ihn nicht sehen aber spüren, weil der Busfahrer mit Schnelligkeit darüber gefahren ist und dann hat der Bus einen riesigen Satz gemacht und viele haben sich erschrocken.

Erst mal ankommen: Als wir ankamen, sind wir sofort in den Park gegangen. Als erstes haben wir tanzende Leute gesehen. Dann einen Mann, der hat Kunststücke mit einem Becher und einer Glasflasche gemacht. Es war fast so wie im Zirkus. Als wir fertig zugekuckt hatten, sind wir weiter gegangen. Irgendwann sind wir zu einem großen steinernen Platz gekommen. Dort haben wir erst einmal eine Pause gemacht und gefrühstückt. Ich fand denn Platz toll, weil es da eine große Wiese gab, auf der man sehr gut Spiele spielen konnte. Nachdem alle fertig gefrühstückt hatten, haben die Lehrer Arbeitsblätter ausgeteilt. Während einzelne schon damit begannen, die Blätter zu bearbeiten, spielten andere oder tanzten mit. 

Als schon fast alle mit den Arbeitsblättern fertig waren, hat Dandan chinesische Spiele rausgeholt, zum Beispiel ein Seil befestigt an zwei Stäben und einen Kreisel oder noch eine kleine Platte mit Federn, den man mit dem Fuß kicken konnte. Schließlich haben wir auch noch einen Fächertanz ausprobiert. Später haben wir auf der Wiese Fangen gespielt. Das tolle war, das es im Park so eine Art „Dschungel“ gab – also einen Platz mit ganz viel Bambus und  Pflanzen. In diesem „Dschungel“ haben wir uns versteckt. Als wir schließlich gehen mussten, waren viele traurig, weil wir so eine wunderschöne Zeit hatten.

Jessica, 3c

 

Wir waren am 14.05.15 in einem Park. Dort wurden wir zunächst in Gruppen eingeteilt. In meiner Gruppe waren Ella, Ida und Sophie. Zusammen haben wir in der  Gruppe  Aufgaben auf einem Blatt gelöst. Wir haben aber auch Chinesische Spiele gespielt und haben im Park mit den älteren Personen mitgetanzt. Das hat richtig viel Spaß gemacht!  Später, als wir dann mit dem Arbeitsblatt fertig waren, durften wir endlich spielen. Wir haben mit Diabolos gespielt und wir spielten mit einem Federball. Dann sind wir wieder zum Bus zurückgegangen.                            

Sarah Jill, 3c

 

Ich fand es schön, dass man dort so viele Aktivitäten machen konnte. Viele Chinesen waren auch neugierig, welche Sachen wir im Park so machen. Außerdem mussten wir Arbeitsblätter  ausfüllen und wir haben mit Dandan einen Fächertanz getanzt. Dass wir bei einer Gruppen Damen und Herren mittanzen durften, fand ich besonders toll! Im Ganzen war unser Ausflug sehr gelungen und interessant.

Ida, 3c

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Denise Breitschaft & Jessica aus Klasse 3c