Erstklässler auf der Feuerwehrwache

In wie vielen Sekunden sind chinesische Feuerwehrmänner Einsatzbereit, wenn auf der Station ein Feueralarm eingeht? Wie fahren sie zum Einsatzort und welche Hilfsmittel brauchen sie, um Feuer zu löschen und im Ernstfall Brandopfer zu retten?  Diese Fragen können die Erstklässler nach ihrem Besuch am 6. März 2014 bei der Feuerwehr in der Nähe des Hongqiaoer Flughafens beantworten.

Auf der Feuerwehrwache zeigten ihnen die Feuerwehrmänner die unterschiedlichen Einsatz-Fahrzeuge und erklärten, was sie alles zum Löschen benötigen. Da gibt es zum Beispiel eine große Kreissäge, mit der sie geschlossenen Türen öffnen können und ein Werkzeug, mit dem sie Autodächer aufschneiden, um verletzte Personen zu retten.

Die Feuerwehrmänner führten den Kindern auch vor, wie schnell es gehen muss, wenn sie zu einem Notfall gerufen werden. Sie haben nur 60 Sekunden Zeit, um aus den Aufenthaltsräumen in der ersten Etage in die Feuerwehrautos zu gelangen und müssen sich in dieser kurzen Zeit auch noch umziehen. Deswegen benutzen sie nicht etwa das Treppenhaus, sondern Stangen, die die erste Etage mit der Garage für die Feuerwehrwagen verbindet, an denen sie ganz schnell runter rutschen können. In der Garage hängen auch die feuerfesten Anzüge, Helme und alles, was die Feuerwehrmänner sonst noch für ihre Arbeit brauchen. Wer wollte, durfte die Arbeitskleidung anprobieren. Einige Kinder setzten auch einen Helm auf oder probierten aus, wie sich eine Gasmaske anfühlt.

Am Ende des Besuchs führten die Feuerwehrleute den Kindern vor, wie gelöscht wird – und erzählten, dass es an ihrer Station nur männliche Feuerwehrmänner gibt. Die weiblichen Kollegen arbeiten in der Verwaltung.

Vielen Dank an die Feuerwehr, die Kinder wissen nun viel mehr über das Thema und hatten viel Spaß.

hw/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / hw, PR