Regionalabitur 2014/15: 60 Zwölftklässler starten mit Deutsch in die Klausuren

 

Angespannte Stille und konzentrierte Gesichter in den Räumen über der Schulbibliothek: Für die 60 diesjährigen Abiturienten hat am 2. Februar 2015 mit der Deutschklausur die wohl bislang wichtigste Prüfungsphase ihres Lebens begonnen. Das Abitur. Genauer gesagt: das Regionalabitur, das vom 2. bis 10. Februar 2015 bereits zum zweiten Mal einheitlich an elf Deutschen Auslandsschulen in der sogenannten Region 14/15 durchgeführt wird.

„Vor dem Prüfungsbeginn waren die meisten von uns ziemlich aufgeregt, aber sobald die Aufgaben vor uns lagen, fühlte es sich fast wie eine normale Klausur an“, sagte der 17-jährige Leo Friedlein aus der 12c kurz nachdem er den Prüfungsraum verließ.  „Zur anfänglichen Anspannung haben sicherlich der bürokratische Rahmen und die Regeln der Abiturprüfungen beigetragen. Ich finde es aber gut, Respekt vor diesen großen Prüfungen zu haben, das fördert die Konzentration“, sagte sein Mitschüler Carl Krogmann aus der 12b.

Während sich die Zwölftklässler am Montagmorgen in der obligatorischen Deutschprüfung für eine von zwei Aufgaben –  Gedichtinterpretation und Vergleich oder Sachtextanalyse – entscheiden mussten,  konnten sie im Rahmen der Prüfungsordnung  zwei weitere Fächer wählen, in denen sie in den nächsten Tagen Klausuren schreiben. „Natürlich möchten wir alle den für uns bestmöglichen Notendurchschnitt erreichen. Deshalb musste ich nicht lange überlegen,  welche anderen schriftlichen Prüfungsfächer ich wähle – Biologie und Französisch“, sagte Juliana Schmidt, auch aus der 12b. Erleichtert kam sie aus der ersten Prüfung und ist nun, wie alle anderen, gespannt, „was dabei herauskommen wird.“

In den Prüfungen der Sprachen und Geisteswissenschaften dürfen sich die Abiturienten 20 Minuten einlesen und haben 240 Minuten Bearbeitungszeit. Das klingt für manch jüngeren Schüler viel. Carl Krogmann relativiert: „Natürlich ist das lang, immerhin ein halber Schultag. Während der Prüfung vergehen die fast viereinhalb Zeitstunden aber wie im Flug, weil du sehr konzentriert bist“. Hilfreich für die Vorbereitung waren seiner Meinung nach die Vorabitur-Klausuren, die unter denselben Voraussetzungen wie die echten Abiturprüfungen ablaufen. Gut sind auch kleine Stärkungen zwischendurch, weshalb sich die Prüflinge Obst, Brot, Traubenzucker und natürlich auch Süßigkeiten mitbringen.

Schon in der nächsten Woche beginnt für die Abiturienten wieder der Schulalltag, in dem es noch um viel geht. „Denn auch Inhalte des zweiten Schulhalbjahres sind in der mündlichen Abiturprüfung Ende Mai gefragt“, sagt die Schulleiterin Regine Michel. Grund sich auch dann besonders anzustrengen haben die Schüler allemal: Wer die Prüfungen besteht, bekommt am 5. Juni das Abschlusszeugnis überreicht.  

Zwischendurch haben die 60 angehenden Absolventen aber auch Zeit, durchzuatmen. Kurz vor den Osterferien fahren sie auf Abschlussreise nach Kambodscha, um Land und Leute zu erkunden. kp/PR

Die Schulgemeinschaft wünscht den Abiturienten weiterhin viel Erfolg bei den Prüfungen.

Infokasten

Regionalabitur – was ist das eigentlich?

Die Prüfungsaufgaben werden einheitlich für alle Schüler innerhalb der Region 14 und 15 in Aufgabenkommissionen, in denen Lehrer und Schulleiter sitzen, entwickelt und zur Kultusministerkonferenz (KMK) nach Deutschland geschickt.  „Welche zwei der etwa  fünf eingereichten Aufgabenstellungen am Prüfungsmorgen tatsächlich auf den Schreibtischen der Schüler landen, wissen auch die Lehrer und die Schulleitung erst kurz vor Prüfungsbeginn“, sagt die Schulleiterin Regine Michel. Erst dann werde der jeweilige Umschlag aus Deutschland geöffnet. Zum Regionalabitur zählt auch, dass die Abiturienten aufgrund der Zeitverschiebung innerhalb der Region bis mindestens 10.30 Uhr im Prüfungsraum verbleiben, damit kein Informationsaustausch möglich ist. Die Bewertung der abgegebenen Klausuren erfolgt zunächst innerhalb der Schule und dann durch die von dem KMK-Prüfungsbeauftragen Peter Leidinger bestellten Drittgutachter.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai / Dr. Heike West