Whiteboard-Schulungen für Lehrkräfte der Sekundarstufe

Digitaler Stift statt Tafelkreide: Vom 5. bis 9. Januar 2015 nahmen alle Lehrkräfte der Sekundarstufe am EuroCampus an einer Whiteboard-Schulung teil, in der sie ihre Kenntnisse im Umgang mit den digitalen Schultafeln weiter ausbauten.

Whiteboards statt Kreidetafeln

Seit  September 2013 nutzen die Klassen 5-12 am EuroCampus Whiteboards statt Kreidetafeln im Unterricht. Insgesamt 30 Geräte stehen in den Klassen- und Fachräumen der Sekundarstufe zur Verfügung. Whiteboards sind berührungsempfindliche Tafeln, auf die die Lehrkräfte – entweder von einem Computer oder von einem Visualizer aus – Dateien projizieren, miteinander vernetzen und je nach Dateityp verändern können. Das können handschriftliche Dokumente ebenso sein wie Power Point Präsentationen, Bild- und Musikdateien, Internetseiten oder Filme. Darüber hinaus lassen sich am Whiteboard eigene Tafelbilder erstellen, die – etwa für spätere Unterrichtsstunden – abgespeichert und weiterentwickelt werden können.

Praktische Anwendung im Unterricht

In der Basis- und der Aufbauschulung lernten die Lehrkräfte den praktischen Umgang auch mit weiterführenden Funktionen der Whiteboards sowie das Erstellen eigener Tafelbilder und Präsentationen. Die Mathematik-Lehrkräfte erfuhren in einer Spezial-Schulung, wie sich ihre Lehrinhalte anschaulich und innovativ per Whiteboard darstellen lassen. Durchgeführt wurden die Schulungen von Stev Levec von Promethean Authorised Learning Centre.

ch/PR

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai