Deutsch-französische Kooperation in der Kita zum Thema Umwelterziehung


Im Oktober 2014 arbeiteten die Elefanten- und die Katzengruppe zusammen mit einer französischen Kitagruppe am Thema "Umwelterziehung". Die Gruppenleitungen haben das Thema Abfall ausgesucht, da es für die Kinder konkret zu fassen ist. So lässt sich der sorgsame Umgang mit Natur und Umwelt bereits in der Kindertagesstätte erlernen. Nachfolgend der Bericht von Viktoria Jurjeva, Gruppenleiterin der Elefantengruppe:

Erstes Treffen am Freitag, 10. Oktober 2014


Im Rahmen unserer deutsch-französischen Kooperation haben wir aus "Müll" Masken hergestellt. Hierfür haben die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern im Vorfeld zu Hause Schachteln, Joghurtbecher, Zeitungspapier ect.  gesammelt. Zum Einstieg bastelten die Kinder beim ersten Treffen aus den Joghurtbechern viele kleine witzige Spinnen. In den Wochen darauf fertigen die Kinder jeweils in ihren Gruppen Masken aus dem von zu Hause mitgebrachten Material an. Die kleinen Spinnen integrierten sie in ihre Masken.

Zum Abschluss des ersten Treffens sangen die Kinder gemeinsam das Lied "The itsy bitsy spider“ in drei Sprachen.

Gemeinsamer Ausflug am Mittwoch, 15. Oktober 2014


Zum besseren gegenseitigen Kennenlernen haben alle Gruppen gemeinsam das Shanghaier Aquarium besucht. Die Kinder waren von der bunten Unterwasserwelt begeistert und folgten auch mit großer Spannung der Seelöwenshow. Beim gemeinsamen Picknick und Lunch konnten sich die deutschen und französischen Kinder austauschen, das Essen teilen und anschließend gemeinsam spielen.

Abschlusstreffen: Halloween, am 31. Oktober 2014


Mit großem Stolz und viel Spaß präsentierten die Kinder ihre Halloween-Recycling-Masken beim Besuch der französischen Kita-Gruppe. Höhepunkt dabei war eine laute Polonaise durch den Garten und die Kita.

Zum Vergrößern jeweils auf die Bilder klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links in den Bildern und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai