Brasilianische Kampfkunst "Capoeira" in der Kombiklasse 1d

Die Kombiklasse 1d hatte am Dienstag, den 13. Mai 2014, eine ungewöhnliche Sportstunde. Unter Anleitung von Franco Miceli lernten die Grundschüler einige Grundlagen der brasilianischen Kampfkunst "Capoeira". Neben dem Grundschritt "Ginga" machten sich die Kinder unter anderem auch mit der "Cocorinha", der Hocke, vertraut. Franco Miceli hatte für die verschiedenen Schritte Spiele oder Partnerübungen vorbereitet, mit denen die Kinder viel Spaß hatten.

dp/PR

Schülerstimmen

 

Capoeira das ist ein Kampftanz. Das Fangspiel hat mir gefallen.
Lenny

Wir haben Capoeira gespielt und Frau Möhrle war da und aus der 4. Klasse waren zwei Mädchen da. Ich habe Rad gemacht und das Rad heißt Au.
Kai

Capoeira hat mir Spaß gemacht. Das Rad heißt Au und war schwierig. Bei Capoeira waren zwei Viertklässlerinnen Lea und Naella.
Chantal

Ich habe getreten und ich habe noch Rad gemacht und Frau Möhrle hat uns gefangen. Das hat mir Spaß gemacht.
Brianne

Capoeira hat mir Spaß gemacht. Das Au ist ein Rad. Es war schwierig. Es hat Spaß gemacht.
Ann-Sophie

Wir haben Fangen gespielt und Frau Möhrle hat uns gefangen. Und wir haben Rad schlagen gemacht und die Handtrommel heißt Pandeiro.
Magnus

Das Au hat mir sehr gut gefallen. Naella und Lea waren da.
Payton

Capoeira hat mir Spaß gemacht. Au hat mir am meisten Spaß gemacht. Naella und Lea haben Herr Miceli geholfen.
Veronika

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Nutzen Sie auch die Navigationselemente rechts und links im Bild und die Übersicht zum schnellen Vorspulen.


Alle Fotos © DS Shanghai