Waffelbacken für chinesische Senioren: Die 5b besucht das Altenheim in Xujing

 

Am 12. März 2014 hat die Klasse 5b im Rahmen des Ethikunterrichts ein Altenheim in Xujing besucht. Einige der Schüler haben über ihre Eindrücke geschrieben:

Heute waren wir im Altenheim in Xujing. Wir haben Waffeln für die alten Leute gebacken. Wir haben auch das Lied  „Über den Wolken“ für sie gesungen. Fast alle mochten unsere Waffeln, sogar die Mitarbeiter! Eine Betreuerin wollte sogar das Rezept haben. Es gab 56 alte Leute und 28 Mitarbeiter in dem Heim. Es gab Einer-, Zweier- und Dreierzimmer. Alle alten Leute, die keine Angehörigen haben, müssen nichts bezahlen, alle anderen müssen bezahlen. Im Altersheim gibt es auch zwei Hunde. Jana

Im Altersheim haben wir Waffeln für die alten Leute gebacken. Sie haben sich sehr darüber gefreut. Wir haben die Waffeln auf Tellern mit Servietten gebracht. Die Chinesen fanden die Servietten wie ein Kunstwerk und haben sie behalten. Zum Schluss haben wir noch ein Lied gesungen. Dann brauchten die alten Leute ihren Mittagsschlaf und wir sind gegangen. Amelie

Es war schön im Altersheim mit den alten Leuten. Das Waffelbacken hat Spaß gemacht. Manche alten Leute sahen gruselig aus. Viele mochten die Waffeln, die wir gemacht haben. Manche wollten mehr als drei Waffeln essen. Einer war blind. Einer mochte die Waffeln nicht, er hat nur ein Stück gegessen. Max

Der Besuch war sehr toll. Das Waffelbacken hat sehr viel Spaß gemacht. Aber ich habe das Gefühl, dass die alten Leute sich im Altersheim nicht sehr wohl fühlen, sie bekommen nämlich alles vorgesetzt und sie machen einen traurigen Eindruck. Die Waffeln haben ihnen auf jeden Fall geschmeckt. Samuel