Lebendiger Sprachaustausch im Französischunterricht der Klasse 7b

 

13 Schüler der Klasse 7b haben Mitte März 2014 bereits zum vierten Mal in diesem Schuljahr ihre zwölf „Corres“, zu Deutsch: Austauschpartner, getroffen, die auf das Lycée français de Shanghai gehen und bei Matthias Schäfer Deutsch lernen.

Zu Beginn wurde mit Hilfe von Plastikgeschirr das Vokabular zum Thema Geschirr und Besteck erarbeitet und in beiden Sprachen auf kleine Karten geschrieben. Diese wurden gelernt und geübt, die Partner halfen sich gegenseitig bei der Aussprache. Anschließend haben die einzelnen Schüler den Tisch gedeckt und erkannten Unterschiede in der Anordnung des Bestecks, zum Beispiel, ob die Gabel mit ihren Zacken nach unten auf den Tisch gelegt wird oder ob der Löffel am oberen Rand seinen Platz findet. 

Im zweiten Teil der Stunde wurde „gescrabbelt“. Wieder in gemischten Kleingruppen wurden Verben in französischer und deutscher Sprache gelegt. Aber ist Gänseleberpastete wirklich ein Verb?

Schnell waren 55 Minuten vorbei – denn so lange dauert eine Schulstunde bei den Franzosen –  und wir haben uns verabschiedet und mit ein bisschen Neid unseren französischen Freunden „Bonnes vacances“ gewünscht. Die Glücklichen haben nun eine Woche Ferien!

Hella Burkart