Jahrbuchwettbewerb 2014 – Endspurt in der Höhle

 

„Heute fühle ich mich wie ein Höhlenmensch“ lautet das Arbeitsmotto, mit dem die Klassen 5b und 5c im diesjährigen Jahrbuchwettbewerb an den Start gehen. Unter den Schülern herrscht Endspurtstimmung. Der Abgabetermin rückt näher. 

„Wir betrachten das Thema Höhle und Steinzeit von ganz verschiedenen Seiten“, erklärt die Kunst-Fachbereichsleiterin Beatrix Franke. Wie haben die Steinzeitmenschen gelebt, wie gemalt? Aber auch: Was haben die Menschen empfunden, als sie die Höhlen zufällig wiederentdeckten?

Die Kinder verwenden Pastellfarben, erstellen Wandreliefs, kreieren Schmuck und arbeiten – inspiriert durch den Dortmunder Künstler Markus Linnenbrink – mit Farbverläufen. Farben erstellen sie eigenhändig aus Naturmaterialien wie Beeren, Kohle, Erde und Zwiebeln. Unterstützung und Anregungen liefert in der Kunststunde am 6. März 2014 neben der Kunstlehrerin auch Sylvia Jäger. Die Goldschmiedin, Schmuck-Produktdesignerin und Mutter führte bis zum letzten Sommer in ihrem Dortmunder Atelier kunstpädagogische Projekte durch. Jetzt freut sie sich über die Kreativität der jungenKünstler hier in Shanghai und ist – wie wir alle – gespannt auf das Resultat.

ch/pr