Shanghai Talk mit Prof. Zhou Chun, dem ehemaligen Dolmetscher Mao Zedong

Am Mittwoch, den 30. Oktober 2013, fand der erste Shanghai-Talk des Schuljahres statt. Zu Gast bei dem von der 11c organisierten Abend war diesmal „Ein Freund von China“, Professor Zhou Chun, Germanistikprofessor und Übersetzer von Mao höchstpersönlich.

Der 87jährige Zhou Chun arbeitete unter anderem in den 50er Jahren in der höchsten politischen Ebene als Übersetzer und Dolmetscher für Mao, bevor er kurz darauf als „Rechtsabweichler“ diffamiert und zur Zwangsarbeit in einem Lager verurteilt wurde. Erst nach 22 Jahren wurde er entlassen und musste sich als 52jähriger ein neues Leben aufbauen. Er folgte dem Ruf mehrerer ausländischer Universitäten und zog 1988 nach Berlin. Nach 14 Jahren kehrte er wieder in seine Heimat Shanghai zurück.

Seine bewegte Biografie lockte zahlreiche Gäste in das überfüllte Fine Arts Center, die einen überaus netten und freundlichen Zhou Chun erleben durften, der von den „Jungfern-Moderatoren“ Lisa Scheurell und Paul Leweke zu seinen deutsch-chinesischen Erlebnissen und Ansichten befragt wurde. Wer an diesem Tag verhindert war, verpasste eine großartige Unterhaltung mit einem Mann, der durch seine Ansichten und seine ungebrochene Liebe zu seiner Heimat ein perfekter Gast für den Shanghai-Talk war.

Nach dem Interview mit Professor Zhou Chun lud die Klasse 11c zu einem Empfang ein, bei dem eine Jazzband für musikalische Unterhaltung sorgte und die Gäste sich über ein vielseitiges Buffet und kalte Getränke freuen konnten. Die Erlöse aus diesem Abend flossen in die Abikasse der 11er.

Unser großer Dank gilt Professor Zhou Chun, den zahlreichen Besuchern, Frau Landgräber und Frau Kröger-Wang und allen, die geholfen haben, diese Veranstaltung gelingen zu lassen.

Klasse 11c

Auch wenn im Vorfeld die Zeit für die Vorbereitungen knapp wurden, konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11c am Ende über viel Lob für ihre umsichtige und gelungene Planung freuen. Ein großes Dankeschön geht auch an die beiden Moderatoren Lisa Scheurell und Paul Leweke, die durch den Abend führten.

Kolja Conrad