Wer fliegt zu den Ostasienspielen? Das Team der DS Shanghai EuroCampus steht

Gruppenfoto von den Auswahltraining-Teilnehmern am 11. Oktober 2013

 

Vier Wochen vor den 3. Ostasienspielen in Tokyo steht der endgültige Kader der DS Shanghai EuroCampus fest. Aus anfangs 37 Schülerinnen und Schülern haben die vier verantwortlichen Sportlehrerinnen und -lehrer Kerstin Draude, Susanne Vehlow, Heiko Seitzl und Robert Vrsek nach wochenlangem und schweißtreibendem Training zehn Mädchen und zehn Jungen für das Team ausgewählt. Die Mädchen und Jungs werden die DS Shanghai EuroCampus in den Disziplinen Basketball, Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Turnen und Volleyball vom 13. bis 17. November 2013 bei der Mini-Olympiade in Tokyo vertreten.

Eine Auswahl zu treffen, fiel dem Sportlehrer-Team diesmal besonders schwer, die Leistungen der Jugendlichen lagen dicht beieinander. Für die optimale Team-Zusammensetzung mussten neben sportlichen Fertigkeiten in unterschiedlichen Disziplinen aber auch das Alter und die Teamfähigkeit bedacht werden.

Das Team der Mädchen setzt sich aus den folgenden zehn Schülerinnen zusammen:
  • Hannah Bauer
  • Lea Cokan
  • Luise Häntzschel
  • Nora Hermann
  • Marlene Ihle
  • Melanie Koppitz
  • Lara-Katharina Köster
  • Juliana Schmidt
  • Johanna Vehlow
  • Lena-Sophie Zipser

 

Das Jungen-Team wird von den folgenden zehn Schülern gebildet:
  • Thorben Jonas
  • Leonard Köppen
  • Louis Mennerat
  • Alexis Müller
  • Moritz Rutert
  • Moritz Stößer
  • Lasse Sckur
  • Tomke Sckur
  • Christopher Syhr
  • Jonas Vehlow 

 

Bis zur Abreise nach Japan trainieren auch fünf weitere  Schülerinnen und Schüler fleißig mit, die im Falle einer Verletzung oder Erkrankung einspringen und den freiwerdenden Platz im Team übernehmen: Fabian dos Santos, Marlon Eschwey, Linda Rutert, Elias Stark und Annika Weingart.

Verletzungen kommen im Sport leider immer wieder vor. Aus diesem Grund kann die begabte Athletin Stella Drechsler leider nicht mit nach Tokyo fliegen. Sie hat sich so unglücklich am Knie verletzt hat, dass sie operiert werden musste. Inzwischen befindet sich Stella im Aufbautraining, wir wünschen ihr eine schnelle Genesung!

Die beteiligten Sportlehrerinnen und -lehrer bedanken sich herzlich für den unermüdlichen Einsatz aller Schülerinnen und Schüler in der Vorbereitungszeit – bei den Auserwählten, denjenigen, die vielleicht einspringen, aber auch bei allen anderen guten Sportlerinnen und Sportler, die im Vorfeld um eine Platzierung gekämpft haben. Alle haben hart trainiert.

 

In den letzten knapp vier Trainingswochen vor der Abreise geht es nach dem intensiven Konditionstraining nun hauptsächlich um den Feinschliff für die "Mission Titelverteidigung". Denn nach dem Gesamtsieg bei den 2. Ostasienspielen 2011 in Shanghai zählen die Teilnehmer der DS Shanghai EuroCampus sicherlich zu dem Favoritenkreis.

 

Robert Vresk