Die 4a beim französischen Projekttag zum Thema Luftfahrt

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2013, wurde die Klasse 4a zu einem französischen Projekttag zum Thema „Luftfahrt“ eingeladen. Gespannt gingen wir zum „Side room“ in der Piazza und wurden freundlich von einer Mitarbeiterin der französischen Firma „Safran Aerospace Defense Security“ empfangen.

Fasziniert bestaunten wir das Original-Fahrwerk eines Flugzeuges sowie die Antriebsstange eines Propellers und nutzten dabei natürlich die Gelegenheit, viele Fragen zu stellen, die von einem Dolmetscher übersetzt wurden.

Bei so vielen neugierigen Kindern hätte die Frage-Antwortzeit problemlos eine Stunde ausgefüllt, doch der Unterricht rief und so kehrten wir nach 20 interessanten Minuten erfüllt mit neuen Eindrücken in unser Klassenzimmer zurück.

Andreas Eggert

Meine Mutter ist Lehrerin an der französischen Schule. Sie fragte unsere Klasse, ob wir Interesse hätten, Bestandteile eines Flugzeugs zu sehen. Wir freuten uns sehr darauf. Eine Frau erklärte uns die Bestandteile auf Französisch. Zum Glück war Herr Eggert bei uns und konnte alles übersetzen. Nur Steeven und ich hätten sonst etwas verstehen können. Zum Schluss bekamen wir noch Kugelschreiber geschenkt, die Eric verteilen durfte, da er Geburtstag hatte. Es war eine schöne Unterrichtsstunde!

Quentin Couillez-Dufour, Klasse 4a