> Home > Info > Jahrbuch > Jahrbuchwettbewerb 2013/2014

„Kontraste“ – der Jahrbuchwettbewerb 2013/14 setzt auf Gegensätze in der Kunst

Schwarz und Weiß, Kantig und Rund oder Traditionell und Modern? Beim großen Jahrbuch-Wettbewerb, an dem die gesamte Schulgemeinschaft bereits zum achten Mal teilnehmen kann, geht es diesmal darum, Gegensätze herauszuarbeiten. Denn das Thema im Schuljahr 2013/14 lautet: „Kontraste“. Dabei gilt wieder: Erlaubt ist alles, was auf kreative Weise mit dem Thema zu tun hat – und natürlich gibt es, wie immer, nette Preise zu gewinnen.

Wer genauer über das Thema nachdenkt, dem fallen bestimmt verschiedene Ansätze und Ideen ein: In der Kunst gibt es mit Farbkombinationen wie Gelb, Rot und Blau oder Schwarz und Weiß sowie eckigen und runden Formen verschiedene Kontrasteffekte. Äußerst gegensätzlich ist natürlich auch das Lebensumfeld in Shanghai mit architektonischen Gegensätzen oder dem Aufeinanderprallen von chinesischen und westlichen Lebensweisen. Und neben allseits bekannten Gegensätzen wie Alt und Jung, Warm und Kalt oder Ende und Anfang, beschäftigen sich auch Sprichworte mit dem Thema – Gegensätze sollen sich ja bekanntlich anziehen. Zusammengefasst ist „Kontraste“ wieder ein Thema, dem sich große und kleine Kunstschaffende individuell nähern können.  

Informationen zur Teilnahme

Schüler, Kindergartenkinder und Lehrer sowie Eltern, Familien und auch Freunde der DS Shanghai sind herzlich aufgefordert, sich – einzeln oder in Gruppen beziehungsweise Klassen – an dem Wettbewerb zu beteiligen. Auch Kooperationen mit der Französischen Schule oder außerschulischen Künstlern sind sehr gern gesehen.

Die Teilnehmer können sich künstlerisch, philosophisch, musisch und aus jeder anderen denkbaren Perspektive mit dem Thema beschäftigen. Auch der Wahl der Ausdrucksform und Technik sind keine Grenzen gesetzt: Gestaltet werden können beispielsweise  Malereien, Zeichnungen und Fotografien oder Objekte, Kurzfilme und  Collagen – aber auch Musikstücke, Gedichte oder Kurzgeschichten. 

Abgabeschluss ist der 7. März 2014

Alle Wettbewerbsbeiträge müssen rechtzeitig bis Freitag, den 7. März 2014, bei den Kunstlehrerinnen abgeben werden und mit folgenden Informationen beschriftet sein:

  • Name
  • Klasse
  • Telefonnummer
  • Kunstwerk-Titel 
  • Einzelbeitrag  oder Gruppenbeitrag

 

Elektronische Beiträge können nur auf CD oder DVD und ohne Garantie auf Rückgabe angenommen werden. USB-Sticks und andere elektronische Speichermedien sind für diesen Wettbewerb nicht geeignet.

Präsentation und Auszeichnung der Beiträge

Ausgestellt werden alle rechtzeitig eingereichten Beiträge im Rahmen der „Kunst-Sinn"-Veranstaltung am 12. April 2014 und die besten Werke von einer Jury ausgezeichnet. Darüber hinaus werden die Gewinner wie gewohnt mit ihren Kunstarbeiten im Jahrbuch präsentiert, das kurz vor den Sommerferien erscheint.  

Und wer entscheidet, welche Beiträge gewinnen?
Zu den Mitgliedern der Jury  zählt neben den Kunstlehrerinnen und Vertretern aus verschiedenen Schulbereichen auch Achim Mergenthaler, der als Geschäftsführer von Heidelberg Graphic Equipment Shanghai das Jahrbuch sponsert und der Schirmherr des Wettbewerbes ist.

Das Poster zum Jahrbuchwettbewerb 2013/14 steht hier zum Download bereit. 

kp/PR