Die Klasse 3a bastelt ein Barometer


Am 18. April 2013 hat die 3a zusammen mit Melanie Schrimpf, der wissenschaftlich-technischen Assistentin an der DS Shanghai EuroCampus, im Unterricht ein Barometer gebaut. Hier die Eindrücke einiger Kinder:

Das Barometer misst den Luftdruck. Wir haben dafür ein Glas genommen, einen Luftballon aufgeschnitten und ihn darüber gespannt. Das war sehr schwierig, denn es wollte nicht halten. Deshalb haben wir ein Gummiband über den Luftballon getan und noch mit Klebeband befestigt. Schließlich haben wir einen Zahnstocher auf den gespannten Luftballon mit Tesafilm aufgeklebt. Es war nicht so leicht!

Rocio

Ich fand es ein bisschen schwierig, ein Barometer zu bauen. Zuerst wollte es mit dem Luftballon nicht so klappen. Auf ein Stück Pappe, das wie ein „L“ geschnitten war mussten wir „BESSER“ und „SCHLECHTER“ schreiben. Danach wurde es mit Tesafilm am Glas befestigt. Der Zahnstocher wurde so angeklebt, dass er genau auf die Mitte zeigte.

Finja

Nun konnten wir ablesen, wie sich das Wetter ändert: wird es besser oder schlechter! Frau Schrimpf hat uns erklärt, wenn der Luftdruck steigt, dann drückt die Luft auf den Ballon und unser Zahnstocher geht nach oben. Auf der Pappe kann man dann lesen: BESSER!

Elisa

Alle Fotos © DS Shanghai / Benita Wierschem