China-Projekttage der 8. Klassen: Schreiben für den Stadtführer "Hi Shanghai"


In jedem Jahr haben die Schüler der 8. Klassen drei Projekttage, an denen sie sich mit verschiedenen Aspekten ihres Alltags in China beschäftigen. Schon vor den Projekttagen, die 2013 vom 22. bis 24. April stattfanden, haben die Schülerinnen und Schüler eins von insgesamt acht angebotenen Themen wie "Verkehrsmittel-Fahrkartenkauf", "Bestellungen im Restaurant aufgeben" oder "Parks und Freizeitgestaltung" ausgewählt. Jede Gruppe wurde von einer der Chinesisch-Lehrerinnen geleitet.

Am Montag wurden, je nach Gruppe, Grundkenntnisse der chinesischen Sprache vermittelt und das jeweilige Fachvokabular erarbeitet. Am Dienstag hieß es für alle Gruppen, vor Ort Erfahrungen zu sammeln, Sprachkenntnisse anzuwenden, mit Chinesen zu kommunizieren und dabei den chinesischen Lebensalltag kennenzulernen. Am Mittwoch arbeiteten die Schüler fleißig am Material, sichteten Fotos und trugen weitere Informationen zusammen.

Ein selbst zusammengestellter Reiseführer

Am Ende dieser dreitätigen intensiven Auseinandersetzung mit dem Gastland sollte ein Produkt aller Gruppenbeiträge stehen - der Sprach- und Stadtführer "Hi Shanghai". Ein von den Schülern selbst zusammengestellter Reiseführer über ihre Stadt, mit nützlichen Informationen, Sprachhilfen und Hintergrundwissen. Die PR-Abteilung wird noch ein wenig am Layout feilen und in Kürze bekommen die Schülerinnen und Schüler den Stadtführer als kleine Erinnerung ausgehändigt. Die Erfahrungen vom Projekt in den Jahren zuvor zeigen, dass sich der Einsatz durchaus sehen lassen kann. Wer nun neugierig auf "Hi Shanghai" geworden ist, findet die Stadtführer der vorherigen Jahre in der Bibliothek.

Sabine Usov