Die Klasse 2c geht zur „Kinder-Uni“


Am 21. März 2013 besuchten die Schüler der Klasse 2c die Chinesisch-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften der Tongji Universität auf dem Campus Jiading. Dort trafen die Zweitklässler der DS Shanghai EuroCampus auf Schüler der chinesischen Mittelschule Shanghai Cao Yang No. 2 High School, um im Rahmen der „Kinder-Uni“ blinkende Robotergesichter zu bauen.

Die Professoren Minuth und Brunner von der Hochschule Esslingen, die dieses Projekt bereits in Deutschland verwirklichten, erkärten den Schüler zu Beginn, welche Aufgabe heute auf sie wartet. Danach ging es gleich schon richtig los mit der Partner/Gruppenarbeit der jungen und alten Schüler. Die Kinder aus der 2c arbeiteten dabei ohne Scheu mit den chinesischen Schülern, die seit eineinhalb Jahren Deutsch lernen, zusammen. 


Zuerst mussten die Schüler eine Platine mit Leuchtdioden und Kondensator sowie Transistor und Widerstand versehen und für die Energieversorgung eine Batterie einbauen. Diese kniffligen Aufgaben erforderten nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch Geduld. Dies bewiesen die Großen beim Erklären und Helfen, aber auch die Kleinen, wenn mal wieder der feine Draht einer Leuchtdiode nicht stecken bleiben wollte. Es herrschte über den gesamten Zeitraum eine hochkonzentrierte und motivierte Arbeitsatmosphäre und auch der Altersunterschied machte den fleißigen Technikern nichts aus.

Stolz präsentierten die Zweitklässler ihre blinkenden Robotergesichter

Zurück in der Schule schrieben die Grundschüler Berichte über den Unibesuch und Roboterbau. Daneben fertigten sie Zeichnungen ihrer Robotergesichter an und verfassten Briefe an die chinesischen Partnerschüler.  

Das Fazit der Klasse 2c? Das machen wir wieder!

Anne Karp-Lubich

Schülerstimmen über den Besuch der "Kinder-Uni":

Universität

Erst sind wir mit dem Bus zu der Universität gefahren. Dort haben wir, die Klasse 2c, und andere Schüler der chinesischen Schule immer zu zweit ein Robotergesicht zusammen gebaut.

Danach haben wir einen Spaziergang durch die ganze Uni gemacht. Bald haben wir zu Mittag gegessen. Am Ende sind wir zurück gefahren.

Dana

Die Universität

Zuerst sind wir mit dem Bus gefahren. Kurz darauf habe ich in der Universität einen Roboter-Kopf gebaut. Danach sind wir in die Kantine Essen gegangen. Als ich fertig gegessen habe, mussten wir gehen. Aber wir haben noch ein Foto fotografiert. Zu guter Letzt sind wir mit dem Bus zurück gefahren.

Felix

Die tollste Uni

Ich war in der Uni, sie war sehr toll! Wir haben Robotergesichter gebaut. Sie haben leuchtende Augen. Wir hatten natürlich auch gefrühstückt. Meine neue Freundin heißt Svenja und besucht die Chinesische Schule.

Anne

Die Universität

Am Donnerstag war ein ziemlich aufregender Tag. Wir waren bei der Universität. Als wir angekommen sind, haben wir Fotos gemacht. Später sind wir in einen Raum gegangen und ich habe mir einen Partner gesucht. Ich habe eine chinesische Partnerin gefunden. Sie heißt Hanna. Der Roboter war nicht leicht zu bauen, deshalb haben wir zusammen gearbeitet. Dann sind wir zusammen Essen gegangen. Als wir gehen mussten waren wir traurig.

Und in der Schule schreibe ich, was ich heute erlebt habe. ; )

Ende!

Olla (Olivia)