Kostüme, Berliner und "Gangnam-Style" beim Karneval der Grundschule am EuroCampus


Während in den Karnevals-Hochburgen in Köln, Düsseldorf und Mainz die Jecken am 7. Februar 2013 noch schliefen, waren die närrischen Kinder der Grundschule am EuroCampus in Shanghai schon in bester Karnevalsstimmung. Ob als Prinzessinnen, Jedi-Ritter oder Spiderman verkleidet, die Grundschüler hatten am Weiberfastnacht, dem traditionellen Beginn des Straßenkarnevals, sichtlich ihren Spaß bei den vielen angebotenen Spielen wie "Dosenwerfen" oder "Schnapp die Bretzel" im Grundschulgang. Viele Kinder nutzen aber auch die Gelegenheit, von Eltern geschminkt zu werden oder sich mit bunten Haarspray und Gel eine neue Frisur verpassen zu lassen. 


In der Disco tanzten die Kinder zu Karnevals-Musik, aber als DJ Atze den weltbekannten koreanischen Hit "Gangnam Style" auflegte, waren fast alle Kinder nicht mehr zu halten und tanzten mit. Später versammelten sich die Grundschul-Karnevalsjecken, von jung bis alt, in der Piazza, um zusammen und angeführt vom Piraten Dirk Faupel die sicherlich längste Karnevals-Polonäse Shanghais zu bilden, zu der ebenfalls "Gangnam Style" durch die Flure zu hören war. Dabei führte der Weg über Treppauf- und runter durch den Verwaltungstrakt und am Sekundarstufen-Lehrerzimmer vorbei.


Wieder in der Piazza angekommen, freuten sich die Kinder sehr über hunderte von bunten Ballons, die von der Brücke über der Piazza auf sie heruntergelassen wurden.

Bevor die Karnevalsfeier zu Ende ging, bedankte sich Dirk Faupel beim Elternbeirat, den Grundschullehrerinnen und -lehrern sowie beim Cocu-Team für die Mitorganisation des diesjährigen Karnevalsfest. Dem Elternbeirat dankte er darüber hinaus für die Berliner bzw. "Krapfen mit Marmeladenfüllung", die an alle Kinder und Mitarbeiter verteilt wurden.

dp/PR