Werksbesichtigung in Taicang: Die 10RS besucht die Pizzafabrik von Dr. Oetker

 

Am 15. November 2012 haben wir Schüler aus der 10RS die Pizzafabrik der Firma Dr. Oetker in Taicang besucht. Zu Beginn lernten wir etwas über die Geschichte des Unternehmens: Dr. Oetker ist ein Familien-Unternehmen, gegründet wurde es 1891 als kleine Apotheke von Dr. August Oetker. Hier begann er Backpulver Portionsgerecht zu verpacken und zu vermarkten. Die genaue Dosierung sollte Hausfrauen das Leben erleichtern. Heute ist das Unternehmen mit seinen vielen Tochterfirmen weltweit zu finden.

Die Dr. Oetker Pizza Fabrik in Taicang bei Shanghai ist die einzige Niederlassung des Unternehmens in China. Hier wird exklusiv für den chinesischen Mark die Pizza-Box produziert. Dabei handelt es sich um eine Pizza im amerikanischen Stil, die auch in der Mikrowelle zubereitet werden kann. Die Pizza „Ristorante“, die viele von uns kennen und die es hier zum Beispiel bei Carrefour gibt, kommt dagegen als Import aus Deutschland. Damit sie richtig knusprig wird, braucht man einen Ofen zur Zubereitung, den es allerdings in den meisten chinesischen Haushalten nicht gibt. 

Nach der Einführung konnten wir Produktion besichtigen. Wir haben uns die Teigherstellung angeguckt und anschließend das Belegen der Piizaböden. Jeder Arbeiter hatte eine eigene Aufgabe: Manche waren für den Käse zuständig, andere für die Soße und den Belag und wiederum andere für das Verpacken. Wir waren erstaunt, wie sauber die Fabrik ist. Die Arbeitsbedingungen sind sehr gut und alle Mitarbeiter sahen glücklich aus. Zum Schluss durften wir, während wir weitere Fragen stellten, in die Rolle von Qualitätskontrolleuren schlüpfen und das ganze Pizza-Sortiment probieren. Das war super lecker, aber nach der zwanzigsten Pizza mussten wir aufgeben, um zurück zur Schule zu rollen.

Die Exkursion hat uns allen sehr gut gefallen. Wir danken Herrn Kundt von der Dr. Oetker herzlich, dass er diese Veranstaltung möglich gemacht hat.

Tom Müller, 10 RS

 

Fotos © DS Shanghai