Spiel- und Sportfest in der Grundschule


Beim Spiel- und Sportfest der Grund- und Vorschule am Donnerstag, den 1. November 2012, hatten die Kinder viel Spaß und Freude. Wie jedes Jahr galt es wieder, an zahlreichen Spiel- und Sportstationen für seine Klasse möglichst viele Punkte zu sammeln. Von den Kinder war dabei Vielseitigkeit gefragt,  so galt es zum Beispiel zielsicher beim Torwandwerfen das Loch zu treffen oder beim Bananenkisten-Turmbau höher zu bauen als das größte Kind mit einem Arm zeigen kann.


Daneben wurde Bobby-Car gefahren, Wäsche im Akkord auf- und wieder abgehängt und Sackhüpfen gespielt. An insgesamt 16 unterschiedlichen Stationen konnten die jungen Sportler sich dabei austoben und für sie Neues ausprobieren. Da sich im Laufe des Morgens von 8 bis 9:30 Uhr die Luftwerte in Shanghai über einen bestimmten Grenzwert veränderten, wurde in Absprache mit der Schulleitung das Spiel- und Sportfest vorzeitig beendet. Alle Kinder hatten jedoch die gleiche Anzahl an Stationen absolviert, sodass beim Punktesammeln keine Klasse einen Vorteil hatte.


Zur Belohnung für die erbrachte Leistung überreichten Dirk Faupel und Annette Hube am nächsten Tag jeder Klasse eine Urkunde. Die Klassensprecher holten sich jeweils unter viel Applaus der anderen Kinder die Urkunden ab.

Bevor es nach der Urkundenübergabe endlich ins Wochenende ging, wünschte Frau Hube den Kindern der Klassen 2-4 für die Klassenfahrten in der nächsten Woche eine gute Zeit und viel Spaß.


PR/dp

Schülerstimmen

Am 1. November 2012 hatten wir unser Sportfest. Bevor wir mit den Stationen angefangen haben, haben wir ein Lied gesungen, was wir jedes Mal vor einem Sportfest singen, nämlich: "Let´s keep fit"

Das Bobby-Car-fahren war sehr lustig und auch: Memory, Sackhüpfen und Hockey.

Lili und Katharina aus der 4b

Am Donnerstag, den 1. November 2012 war das Sportfest. Wie immer hat Herr Faupel alles organisiert. Natürlich haben Eltern bei den Stationen geholfen. Es waren 16 Stationen, aber alle haben nur acht Stationen machen dürfen, weil die Luft schlecht war. Aber das Sportfest war wie immer toll, denn dann hat man keinen Unterricht. Wir fanden die Stationen Seilspringen und Weitsprung toll. Wir freuen uns schon auf die Bundesjugendspiele.

Elisa und Rocio aus der 3a

 

Bildergalerie

Alle Fotos © DS Shanghai / hw, dp