Deutsch-französischer Schüleraustausch 2012


Die Sonne strahlte, der Himmel war wolkenlos, die Luft war sommerlich warm: Der Auftakt zum deutsch-französischen Schüleraustausch am 17. Mai hätte nicht besser sein können. Insgesamt dreizehn Schülerpaare aus den drei neunten Klassen der Deutschen Schule und der 3e des Lycée Français fanden sich an diesem Tag zusammen und machten sich auf den Weg in die ehemalige französische Konzession. In kleinen Gruppen gingen sie dort auf Fotosafari und fingen mit ihren Kameras Formen und Farben ein und entdeckten französische Spuren in Namen und Schildern französischen Ursprungs und Klangs.


Hungrig und durstig trafen sich anschließend alle zu einem Picknick im Fuxing Park mit ihren von zu Hause mitgebrachten selbst zubereiteten deutschen und französischen Leckereien wie Kuchen und Salate, Quiche und Baguette. Bei Kennenlern-Spielen legten die Schüler schnell ihre Scheu ab und unterhielten sich bald munter auf Deutsch und Französisch und, wenn die Sprachfertigkeit noch nicht ganz ausreichte, auch mal auf Englisch.

Die Sprachpartner verbrachten dann im Wechsel die beiden darauffolgenden Wochenenden in den Gastfamilien. Das erste Wochenende wohnten die französischen Schüler bei den deutschen Familien und besuchten freitags die deutsche Schule, am Freitag darauf konnten die deutschen Schüler den Unterricht am Lycée Français kennenlernen bevor sie das Wochenende von den französischen Gastfamilien aufgenommen wurden.

Der Austausch war zu schnell zu Ende, und für viele Schüler steht fest: Das würden wir nächstes Jahr gerne wieder machen. Sie hätten Spaß gehabt, mit ihren neuen Freunden gefeiert und viel Französisch gesprochen und sehr spannende Einblicke in das Familienleben ihrer Gastgeber und den Unterricht am LFS bekommen.

Ute Seeling