Techno-Party des Schüler-Festkomitees

 

Es ist Freitag, der 13. Januar 2012: Im Spiegelsaal der Turnhalle wird noch aufgebaut, die Lichteffekte, die Boxen und das DJ-Pult werden lieber einmal mehr gecheckt. Es darf nichts schiefgehen, die Techno-Party des Schüler-Festkomitees soll ein Erfolg werden. Schließlich wollen wir unseren Ruf nicht verlieren. 
Die ersten Gäste sind dann schon gegen 19 Uhr da, tanzen zur Musik und probieren ungewöhnliche Tanzschritte. Die Lichter geben der dynamischen Musik noch einen Extraschub, die Stimmung: super! Noch sind etwas wenige Leute da, ein paar Deutsche, ein paar Franzosen und ein Großteil der 11. Klasse, die für ihren Abiball Getränke verkaufen will. Nach und nach kommen  aber immer mehr Schüler. Und alle tanzen und tanzen und können gar nicht mehr aufhören. Die Stimmung ist genial, alle sind begeistert.
Die Zeit verfliegt und um 22.30 Uhr wird die Musik schon wieder abgestellt, die Party ist offiziell vorbei. Im Spiegelsaal bleiben Snackkrümel und leere Cola-Dosen zurück. Und das Schüler-Festkomitee ist erleichtert: Den meisten Leuten hat es gefallen, wahrscheinlich werden wir in nächster Zeit noch mehr Partys organisieren. Vielleicht kommen dann auch noch mehr Leute als heute.

Der Saal ist schnell aufgeräumt, das Equipment schnell abgebaut und der Müll schnell entsorgt. Dafür, dass heute Freitag, der 13. ist, sind alle mit dem Ergebnis zufrieden.


Felix Hagemann aus der 10c