> Home > Services > Archiv >  > 

Schulgemeinschaft feiert den Deutsch-französischen Tag mit den beiden Konsuln

 

Um den freundschaftlichen Umgang miteinander geht es am EuroCampus eigentlich immer. Am Dienstag, den 17. Januar 2012, kam dieser Gedanke aber wieder einmal besonders zur Geltung: Pünktlich um acht Uhr morgens versammelte sich die deutsch-französische Schulgemeinschaft in der Piazza, um den Deutsch-französischen Tag zu zelebrieren. Damit wird traditionell der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages gedacht, mit dem der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle am 22. Januar 1963 die freundschaftliche Zusammenarbeit der beiden Länder besiegelten.


Am EuroCampus konnten sich die Schüler und Lehrer zur Feier des Tages über den Besuch des französischen Generalkonsuls Emmanuel Lenain und des deutschen Generalkonsuls Dr. Wolfgang Röhr freuen. Beide betonten in ihren Grußworten die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft und zwei Schüler erklärten das historische Ereignis aus ihrer Sicht. Anschließend wurden Lieder wie „Über den Wolken“ oder „With a Little Help from My Friends“ auf Deutsch, Französisch und Englisch gesungen und die Schüler verteilten mit persönlichen Texten versehene Freundschaftskarten. Damit waren die Festlichkeiten aber noch nicht vorbei: Im Theater des Fine Arts Centers liefen im Rahmen eines kleinen Cinéfêtes den ganzen Schultag über thematisch passende Filme. 

kp/PR

Fotos © DS Shanghai/PR, mm