> Home > Über uns > Kulturprofil

Kulturprofil der DS Shanghai EuroCampus


Die Deutsche Schule Shanghai bietet ihren Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, kreativ  zu sein und Kunst ein lebendiges Gesicht zu verleihen. Die Schulleitung und die Kulturschaffenden Lehrer teilen das grundsätzliche pädagogische Anliegen, ästhetische Ausdrucksformen wie Kunst, Musik, Theater und Tanz möglichst anschaulich mit Schülern zu gestalten und zu erleben. Im Verlauf des allgemeinen Schulentwicklungsprozesses wurde deshalb ein Kulturprofil mit diversen Handlungsebenen entwickelt, die im Schulalltag zum Ausdruck kommen und prägendes Element der DS Shanghai geworden sind. Diese Entwicklung begründet sich aber auch in der Organisation als Ganztagsschule. Wie im Leitbild der DS Shanghai festgehalten, gehören die musisch-künstlerischen Tätigkeiten zu einem Gesamtkonzept, in dem verschiedene Bildungsbereiche sinnvoll aufeinander abgestimmt und über den Tag verteilt sind (siehe Leitbild, Punkt 6). In diesem Zusammenhang wird auch jenen Angeboten, die über den klassischen Kunst- Musik- oder Theaterunterricht hinausgehen, eine bedeutende Rolle zugeschrieben. Schüler (und auch Lehrer) können ihre Fähigkeiten regelmäßig im Rahmen von internen und externen Ausstellungen, Aufführungen oder Wettbewerben präsentieren und dabei auch mit anderen Kulturen in Kontakt treten. Die spezifische Lebenssituation in Shanghai unterstreicht diesen Ansatz weiterhin: Denn lange Fahrtwege aufgrund der teilweise großen Entfernungen innerhalb der Stadt sowie die chinesische Sprache können den Zugang zu außerschulischen Angeboten generell erschweren.

Zu den zahlreichen kulturellen Aktivitäten und Angeboten, an deren Gestaltung sich alle kulturschaffenden Lehrerinnen und Lehrer beteiligen sollen, zählen aktuell:

Konzerte, Theater- und Tanzaufführungen


Im Verlauf eines Schuljahres werden an der Deutschen Schule Shanghai zahlreiche Konzerte sowie Theater- und Tanzaufführungen geplant und umgesetzt. Dies geschieht oftmals in Kooperation mit der Französischen Schule, um deutsche und französische Schüler und Lehrer zusammen zu bringen und die Schulgemeinschaft zu stärken (siehe Punkt: „Gemeinsames Wirken mit der Französischen Schule“). Realisiert werden möglichst auch Workshops mit bekannten Orchestern oder Bands, bei denen die Schüler mit professionell ausgebildeten Musikern proben und das Gelernte auf die Bühne bringen.

Jahrbuch-Kunstwettbewerb


Seit dem Schuljahr 2005/06 gibt es an der DS Shanghai ein wiederkehrendes Kunstprojekt – den Jahrbuchwettbewerb. Das jeweilige Thema wird vom Kunst-Fachbereich festgelegt und Anfang des Schuljahres mit Postern und auf der Schulhomepage vorgestellt (siehe Punkt: „Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung“). Klassen, Arbeitsgruppen und einzelne Schüler, aber auch Eltern und Mitarbeiter sollen zur Beteiligung angeregt werden. Eingereicht werden darf alles, was künstlerische Qualität besitzt und thematisch passt. Zum Beispiel: Fotocollagen, Zeichnungen oder Plastiken sowie Theaterstücke, Filme oder Kompositionen. Zur Kreation der Wettbewerbsbeiträge arbeiten Schüler und Lehrer nicht nur in einzelnen Fächern, sondern bestenfalls auch fächerübergreifend und (am EuroCampus) schulübergreifend mit der Französischen Schule zusammen. Zudem geht es darum, Projekte mit außerschulischen Partnern zu realisieren (siehe Punkt: „Kooperation mit externen Künstlern“).

Kunstausstellungen und der Kulturnachmittag „KunstSinn“


Im Schuljahr 2010/11 wurden der Jahrbuchwettbewerb und seine Ergebnisse erstmals als Anlass und Hintergrund zur Gestaltung eines Kulturnachmittages genutzt. Unter dem Titel  „KunstSinn“  organisierten die Verantwortlichen eine Vernissage mit sämtlichen eingereichten Wettbewerbsbeiträgen. Musikalische Beiträge sowie Tanz-und Theaterinszenierungen bildeten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.  Die Idee des Kulturnachmittags wurde durchweg positiv von der Schulgemeinschaft aufgenommen, weshalb KunstSinn nun jedes Jahr als Abschluss des Jahrbuchwettbewerbes stattfindet.

Darüber hinaus werden regelmäßig weitere Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Schule geplant, um Arbeiten aus dem Kunstunterricht angemessen zu präsentieren.

Teilnahme an externen Wettbewerben


Neben einer Beteiligung an internen Wettbewerben wird auch die Teilnahme an externen Ausschreibungen von der Schulleitung und den Fachbereichsleitungen begrüßt und unterstützt. Auf diese Weise bekommen Schüler die Möglichkeit, ihr Können vor einem breiteren Publikum zu zeigen und werden zur Steigerung ihrer Fähigkeiten motiviert.

Zusammenarbeit mit der schuleigenen Kommunikationsabteilung


Die schuleigene Kommunikationsabteilung unterstützt und begleitet alle Aktivitäten der Schule durch Veranstaltungsankündigungen, die Gestaltung von Postern, Unterstützung bei der Organisation und durch die Beratung und Ausbildung von Lehrern und Schülern. Sie unterstützt oder übernimmt zudem die interne und externe Berichterstattung, das heißt sie erstellt beispielsweise Nachrichten und Nachberichte für die schuleigenen Internetseiten,  das Jahrbuch und den Newsletter, schreibt Beiträge für Fachmedien und gibt Pressemitteilungen zu den Aktivitäten der Schule heraus.

Gemeinsames Wirken mit der Französischen Schule


Die Deutsche und Französische Schule befinden sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 unter einem Dach (heute auf dem EuroCampus) und pflegen ein freundschaftliches Verhältnis mit vielfältigen gemeinsamen Aktivitäten. Was früher mit wenigen Schülern kurzfristig umzusetzen war, erweist sich inzwischen als größere Organisationsaufgabe. Dennoch arbeiten auf beiden Seiten viele Menschen aus Überzeugung an zahlreichen Projekten, die nicht nur den Fremdsprachenbereich umfassen. Denn: Gemeinsame Erlebnisse wie Feste, Aufführungen oder Ausstellungen stärken die deutsch-französische Schulgemeinschaft und sind eine Bereicherung für den Erfahrungshorizont der Schüler – und auch der Lehrer.

Kultureller Austausch mit chinesischen (Partner-)Schulen


Die DS Shanghai versteht sich seit ihrer Gründung auch als Ort der Begegnung mit dem Gastland. Nicht nur die Chinesischlehrer binden China mit Projekten und Aktionen (wie beispielsweise dem deutsch-chinesischen Sachunterricht in der Grundschule) in den Schulalltag ein. Auch im musisch-künstlerisches Bereich werden Projekte mit chinesischen (Partner-)Schulen ins Leben gerufen. Chinesische Kultur zum Anfassen wird zudem durch das Feiern chinesischer Feste geboten.

Kooperation mit externen Künstlern


Künstlerische Projekte mit außerschulischen Partnern sind an der DS Shanghai ausdrücklich erwünscht. Dabei kann es zum Beispiel darum gehen, eine eigene Ausstellung in einer Shanghaier Galerie zu organisieren, mit einem professionellen Orchester Musikstücke einzustudieren oder ein Theaterstück mit einer erfahrenen Regisseurin auf die Bühne zu bringen. Projekte wie diese tragen dazu bei, dass Schüler Einblick in den Berufsalltag von Kreativen bekommen und mit anderen Kulturen in Kontakt treten.

Aufbau von lokalen und internationalen Netzwerken


Für die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern sowie die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen ist die Pflege von lokalen und internationalen Netzwerken wichtig. Nicht nur die kulturschaffenden Lehrer sollen Kontakte in Shanghai und weltweit knüpfen, ausbauen und weitergeben – auch andere Kollegen werden um Mithilfe beim Ausbau dieser Netzwerke gebeten.