Schulentwicklungsprozess im Schuljahr 2011/12

  • Bund-Länder-Inspektion (BLI)
  • Pädagogischer Tag: Methoden des Kooperativen Lernens (in Planung)
  • Methodencurriculum 
  • KUH (Kollegiale Unterrichtshospitationen) 
  • Fächerverbindendes Arbeiten

Bund-Länder-Inspektion (BLI)

In diesem Schuljahr wird vom 28.11 bis zum 02.12.2011 die Bund-Länder-Inspektion (BLI) am EuroCampus durchgeführt. Damit wird der erste Zyklus auf dem Weg der fortwährenden Evaluation (SEIS+, Peer-Review, BLI) des Prozesses der Schulentwicklung abgeschlossen. 

Die BLI als ein Teil des pädagogischen Qualitätsmanagements.

 

Die BLI soll einen weltweit vergleichbaren Pädagogischen Qualitätsrahmen an den deutschen Auslandsschulen unterstützen. Bei einer positiven Evaluation unserer Schule durch die BLI erhalten wir das Gütesiegel deutscher Auslandsschulen: „Exzellente deutsche Auslandsschule“.

Wer wird inspiziert?

  • alle deutschen Auslandsschulen weltweit (117 Schulen in 60 Ländern)

 

Was wird inspiziert?

  • Unterricht (Methoden und Prinzipien)
  • der Ablauf  des Schulalltags
  • die Dokumentation des Schulalltags
  • die Regelungen für den Schulalltag
  • die Kooperation aller Schulgruppen der DSS
  • die Wahrnehmung des Schulalltags durch alle Schulgruppen
  • die räumliche Ausstattung

 

Wie wird inspiziert?

Evaluationsinstrumente:

  • Dokumenteneinsicht
  • Gespräche/Interviews (Fragebogen) mit einzelnen Vertretern aller  Schulgruppen (Die Teilnehmer werden rechtzeitig vor der BLI darüber informiert).
  • Schulrundgang
  • Unterrichtsbesuche

       

 

Pädagogischer Tag: „Methoden des Kooperativen Lernens“ (in Planung)

Geplant ist ein weiterer Pädagogischer Tag zum Kooperativen Lernen, um diese schüleraktivierende Unterrichtsform, die das eigenverantwortliche Lernen der Schüler und Schülerinnen in besonderem Maße fördert, noch stärker im Unterrichtsalltag der DSS zu verankern. Der Schwerpunkt soll dieses Mal auf den unterschiedlichen Methoden innerhalb des Kooperativen Lernens liegen. 

Methodencurriculum

Das im letzten Jahr erarbeitete Methodencurriculum befindet sich in diesem Jahr in der Testphase. Das Ziel ist es, nach erfolgreichem Test und möglicher Feinjustierung das Methodencurriculum im folgenden Schuljahr verpflichtend in die Curricula aller Unterrichtsfächer aufzunehmen. Die Schüler sollen darüber hinaus im nächsten Schuljahr einen „Schulplaner“ in Form eines Kalendariums erhalten, der auch alle Methodenblätter zum Methodencurriculum enthält. 

Kollegiale Unterrichtshospitationen (KUH)

In diesem Jahr sollen die kollegialen Unterrichtshospitationen vor allem bei fächerübergreifenden Unterrichtsprojekten und bei Unterrichtsstunden, in denen Methoden des Kooperativen Lernens im Mittelpunkt stehen, durchgeführt werden. So wollen wir erreichen, dass wir voneinander lernen, diese Unterrichtsformen und -inhalte entsprechend unserem Verständnis vom Lernen, welches schüleraktivierend und eigenverantwortlich sein soll, adäquat und schülerorientiert anzuwenden.

Fächerverbindendes Arbeiten

Seit dem Schuljahr 2011/2012 führt die DS Shanghai verpflichtend mindestens eine fächerverbindende Unterrichtseinheit pro Jahrgang durch, meistens in Projektform. 2011/2012 waren dies:

 

Klasse

Unterrichtseinheit

5

Tiere

6

Die rote Zora + Parcours

7

Balladen

8

Umstellen von Formeln

9

Wasser als Ökosystem

9

Im Westen nichts Neues / 1. Weltkrieg

10

Jahrbuchthema: Glück

10

Klonen

11

Kolonialismus

11

Recht und Gerechtigkeit

12

Gründung der VR China

12

Utopia / Staatsphilosophie (ab 2012: 11/I)