Chinesischunterricht für muttersprachliche Schüler (Wahlfach)

Der Auftrag und das Ziel der Deutschen Schule Shanghai ist es in erster Linie, im Ausland deutsche Bildungsstandards sicher zu stellen und die Schüler mit Erfolg zu einem in Deutschland anerkannten Bildungsabschluss zu führen.

Dem Umstand, dass es sich um eine Auslandsschule in einer der größten Metropolen Chinas handelt, wird sowohl im Fachunterricht durch China-relevante Themen als auch im außercurricularen Sprachenangebot Rechnung getragen.

Im Rahmen der Möglichkeiten, die die Stundentafel in Grundschule und Sekundarstufe bietet, wird für die Schüler mit chinesischem Familienhintergrund ein zweistündiger Muttersprachekurs angeboten, der speziell auf die Bedürfnisse dieser Schülergruppe zugeschnitten ist. Somit entspricht die Schule dem Wunsch vieler Eltern nach einer ansprechenden Zusatzförderung in Schrift, Sprache und Kultur in einer den Schülern vertrauten Umgebung.

Das Verstehen und das Interesse an der eigenen Kultur und damit verbunden die sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten auszubilden und zu fördern ist das Hauptanliegen des muttersprachlichen Chinesischangebots unserer Schule.

In der Grundschule liegt der Schwerpunkt zur Erweiterung des Wort- und Schriftzeichenschatzes auf der Vermittlung von altersgerechten teils modernen, teils klassischen Liedern, Reimen, Geschichten und Gedichten, in der Sekundarstufe geht die Thematik über zur Geografie, Philosophie, Geschichte, den Naturphänomenen und Wissenschaften.

Bei den verwendeten Materialien handelt es sich um modifizierte Texte und Aufgabentypen auf der Grundlage von Textbüchern, wie sie in chinesischen Schulen verwendet werden. Das Material ist speziell konzipiert für Schüler mit chinesischem kulturellen Hintergrund, die aber das Schulsystem einer anderen Kultur besuchen.

Im Gegensatz zu vielen deutschen Schülern, deren Aufenthaltsdauer oft auf 2 bis 3 Jahre beschränkt ist, bilden Schüler aus chinesischen oder deutsch-chinesischen Familien oft eine Konstante in unserer Schullandschaft. Auch in diesem Punkt kommt das ausgewählte Material wegen des eigens konzipierten, progressiven Aufbaus diesem Aspekt der Zusammensetzung der Schülerschaft entgegen, zumal es sich bei den einzelnen Themen um in sich abgeschlossene Einheiten handelt, die gut der wöchentlichen Stundenverteilung angepasst sind.

Das Lehrwerk „Shuangshuang – Chinesisches Lehrmaterial双双中文教材“ besteht aus insgesamt 20 Bänden, wobei die Bände 1 – 9 Grundlagen in der Grundschule legen (Bd. 5 widmet sich ausschließlich der sicheren Verwendung der Umschrift „Hanyu Pinyin“) und die Bände 10 – 20 themenbasiert Fachwissen und –vokabular vermitteln. Insgesamt werden über 2500 Schriftzeichen im Laufe des Chinesischprogramms gelehrt.

Der muttersprachliche Unterricht der Grundschule findet aufgrund des neuen Ganztageskonzepts der Grundschule inzwischen zweimal wöchentlich, einmal für 60 und einmal für 90 Minuten, statt.

Der muttersprachliche Unterricht der Sekundarstufe findet für alle Stufen 5 - 9 dienstags nachmittags von 15:15 Uhr bis 16:50 Uhr (9./10. Std.) statt. Dies ermöglicht die flexible Einteilung der Schülerinnen und Schüler gemäß ihrer Sprach- und Schreibkompetenzen.

Die Erledigung zusätzlichen häuslichen Übungsmaterials wird erwartet.

Die Kursinhalte sind folgendermaßen auf die jeweiligen Jahrgangsstufen verteilt:

1. Klasse: Bände 1, 2 und 3 bis Lektion 5, (Schreibgrundlagen, Reime, Lieder, kurze Geschichten)

2. Klasse: Bände 3 ab Lektion 6, 4 und 5 (Reime, Lieder, kurze Geschichten, Pinyin)

3. Klasse: Bände 5 (Pinyin), 6 und 7 (Gedichte, kurze Geschichten)

4. Klasse: Bände 8 und 9 bis Lektion 5 (Geschichten, Landeskunde)

5. Klasse: Bände 9 ab Lektion 6 und 10 (Geschichten, Sprichwörter)

6. Klasse: Bände 11 und 12 bis Lektion 4 (Geografie, Antike Geschichten)

7. Klasse: Bände 12 ab Lektion 5 und 13 (Antike Geschichten, Mythen und Legenden)

8. Klasse: Bände 14 und 15 bis Lektion 5 (Wissenschaft und Technologie, Literatur)

9. Klasse: Bände 15 ab Lektion 6 und 16 (Literatur, Gedichte)

 

Bewertung:

Klassen 1 – 2: Dreistufige Teilnahmebestätigung (“mit großem Erfolg teilgenommen”, “mit Erfolg teilgenommen”, “teilgenommen”);

Klassen 3 – 9: sechsstufige Notenskala (2 Tests pro Halbjahr, mündliche Mitarbeit)


Die Noten sind nicht versetzungsrelevant.