> Home > Info > Aktuelles
21. Februar 2017 Rückblick

Deutsch-Französisches Quiz in der Bibliothek

Wo sind wir, in Deutschland oder in Frankreich? Das muss man beim Rätsel der ARTE-Sendung Karambolage, die seit vielen Jahren jeden Samstag im Programm ist, in nur wenigen Sekunden erraten. Auf den ersten Blick glaubt man sofort erkennen zu können, wo sich die kurze Szene abspielt. „Die Frau hat ein typisch deutsches Gesicht“ oder „die Personen sind typisch französisch gekleidet“. Doch solche Begründungen reichen bei diesem deutsch-französischen Unterricht nicht aus.

Jede Szene hat ein bestimmtes Indiz, das verrät wo man ist. Und genau das zu finden, war die Aufgabe der deutschen und französischen Schüler der 8. Klasse. In kleinen Gruppen aufgeteilt und zusammen mit ihren Lehrern Janet Friedrich, Susanna Hahn, Benedicte de Botmiliau und Matthias Schäfer hatten sie knapp 30 Minuten Zeit neun Clips zu sehen und zu begründen – auf Deutsch oder Französisch, das versteht sich von selbst. Mit viel Freude und Interesse haben sich die Schüler an ihre Aufgabe gemacht und sind zu kreativen Schlussfolgerungen gekommen. 

Woher der ungewöhnliche Name der Sendung kommt? Was die Zuschauer der Sendung ebenso wie die Schüler des Lycée Français de Shanghai und der DS Shanghai Hongqiao erleben: Beim Anschauen bricht manches Vorurteil in sich zusammen. Das nennt man eine Karambolage.

 

Sarah Koch