Vierte Klasse zurück im Labor

In der dritten Klasse waren wir schon zweimal im Labor. Bei ersten Mal hatten wir das Thema: Feuer. Da haben wir Experimente mit Feuer gemacht. Damals haben wir gelernt, wie gefährlich Feuer ist und wir haben gespürt, wie heiß das Feuer ist.

Aber Feuer kann auch nützlich sein: Zum Beispiel wärmt es uns in der Kälte und echte Köche nutzen es zum Braten. Und nicht zu vergessen: Im Kohlekraftwerk erzeugt die Verbrennung von Kohle Strom. Ihr solltet allerdings wissen, dass dabei Abgase entstehen. Auch wenn wir den Strom wollen: Umweltfreundlich ist es nicht.

Hilfreich ist das Feuer auch, wenn Du Metall zum schmelzen bringen möchtest. Im Labor haben wir also schon in der dritten Klasse viel gelernt.

Jetzt sind wir zurück im Labor.



Wo wir gerade beim Strom waren, sind wir auch schon bei unserem neuen Thema: Elektrischer Strom.

Heute haben wir Lampen zum Leuchen gebracht. Das ist gar nicht so einfach. Wir hatten drei Gegenstände: Die Batterie, den Schalter und die Glühlampe (oder – nach ihrer Form – Glühbirne).

Wir haben Zweierteams gebildet und nach kurzer Zeit haben dann auch verschiedene Teams zusammen gearbeitet , damit wir noch mehr Glühlampen und Kabel zur Verfügung hatten, um möglich große Strom- und Leuchtanlagen zu bauen.

Frau Schrimpf ist immer im Labor dabei. Es ist richtig gut mit ihr.

Gerold Gorges, David Müller, Luca Jacobs und Max Arlt, 4a