Ausflug ins Museum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Zum Abschluss des zweifellos langen Halbjahres, haben sich die Chinesisch-Lehrerinnen der Jahrgangsstufe 11 dazu entschlossen, ihre eifrigen Schüler zur Illustration des Themas Traditionelle Chinesische Medizin  ins TCM-Museum in Pudong zu führen.

Nachdem die 5. Schulstunde an einem gemütlichen Donnerstagnachmittag (27. Januar 2011) glücklicherweise ins Wasser fiel, machten sich rund 20 Schüler der 11. Klasse in einem Schulbus auf den Weg nach Pudong. Eine Stunde später standen wir vor der riesigen TCM-Universität. Uns wurden drei verschiedene Museumsführerinnen vorgestellt, welche selbst an dieser Universität traditionelle chinesische Medizin studieren. Sie wiesen uns auch sofort darauf hin, dass es sich bei der Bodendekoration vor uns um ein Kunstwerk handle (einige Schüler schritten verlegen zur Seite).

Die folgenden zwei  Stunden wurden effektiv genutzt.

Im 1. Stock zeigte unsere Führerin  uns Schülern zunächst Denkmäler und abstrakte Statuen, antike Werkzeuge und Behälter; selbst Überlieferungen zum Thema Medizin von vor 5000 Jahren waren vertreten. Besonders beeindruckend war für uns die Menge an medizinischem Wissen und Erkenntnissen, die chinesische Ärzte bereits vor Jahrtausenden in Büchern niedergeschrieben haben, welche heutzutage im um 2005 gegründeten Museum bestaunt werden können.

Im Laufe der Führung lernten wir Schüler u.a. die Künste der Akupressur, Akupunktur und Moxibustion kennen und im 3. Stock des Gebäudes begrüßten uns beim Betreten des Ausstellungssaales Vitrinen voller Kräuter- und Tiermedikamente. Ausstellungsstücke wie Seidenwürmer oder gewisse Innereien von Tieren faszinierten die Schüler für eine gute halbe Stunde. Und nach einem kurzen Besuch in den hauseigenen Kräutergarten des Lerninstitutes war es auch schon wieder Zeit zurückzufahren. Während einige Schüler bei der nächsten Metro-Station der Linie 2 ausgestiegen sind, fuhren die anderen weiter in Richtung Eurocampus um noch rechtzeitig den 5-Uhr-Bus zu ergattern.

An dieser Stelle danken wir unseren Chinesisch-Lehrerinnen für einen schönen Nachmittag, der uns die Kultur Chinas ein bisschen näher brachte und wünschen allen anderen ein frohes neues Jahr des Hasen!

新年快乐!

Francisca Fei, 11 b

    alle Fotos: © Hans-Christoph Töpper, 11b