> Home > Schulverein

Der Schulverein - In Shanghai Schule möglich machen

Die Deutsche Schule Shanghai ist mir ihren beiden Standorten in Pudong und Puxi eine Privatschule in der Trägerschaft des Schulvereins "Deutsche Schule Schanghai e. V.".

Neben der Schulleitung ist es der Schulverein, der die Entwicklung der DS Shanghai mit ihren beiden Standorten maßgeblich bestimmt und beeinflußt. Alle Mitglieder des Schulträgers (Schulverein) sind in den Mitgliederversammlungen stimmberechtigt. Der Schulverein wählt den ehrenamtlich tätigen Vorstand.

 
Der Vorstand des Schulvereins.
Der Vorstand des Schulvereins (v.l.): Detlef Ernst, Dr. Christiane Radt, Uwe Stehrenberg, Ralph Koppitz, Dr. Jari Grosse-Ruyken, Michaela Santel, Frank Schröder, Burak Canboy


Der ehrenamtlich tätige Vorstand der DS Shanghai besteht aus 8 Personen. Ämter, die im Vorstand besetzt werden, sind der Vorstandsvorsitzende, zwei Stellvertreter (jeweils einer pro Standort), der Schatzmeister, der Schriftführer und weitere projektbezogene Funktionen (wie z. B. Finanzen, Personal, Immobilien, Technik und Bau, Elternkontakte, Behörden und Rechtsangelegenheiten, Euroboard, IT, Öffentlichkeitsarbeit und weitere separat vereinbarte kurz- und längerfristige Projekte). Im Tagesgeschäft vertritt der vom Schulträger angestellte „Beauftragte des Vorstands“ im Rahmen seiner Vollmachten die Interessen des Vorstands, bereitet die Sitzungen vor und unterstützt bei der Kommunikation mit den Schulleitungen und weiteren Gremien.

In den in der Regel monatlichen Sitzungen des Vorstands werden vorstandsrelevante Belange der beiden Standorte der Deutschen Schulen Shanghai besprochen, über Anträge entschieden und die künftige Entwicklung gemeinsam mit den Schulleitungen und einem Vertreter des Generalkonsulates geplant. Außerhalb der Sitzungen entscheidet der Vorstand vorstandsrelevante Belange bei Bedarf und Geeignetheit im Umlaufverfahren. Der Vorstand trifft sich daneben mehrfach pro Jahr zu Strategiesitzungen und Klausurtagungen. Grundlage für die Vorstandsarbeit ist neben der Satzung des Schulvereins vor allem auch die Geschäftsordnung des Vorstands.

Zudem wird in weiteren Treffen mit dem Vorstand und der Schulleitung der Französischen Schule ("Euroboards") in enger Kooperation über gemeinsame Investitionen, Planungen und Aktivitäten entschieden.